13 x Gold, 15 x Silber und 2 x Bronze - das ist die überaus positive Bilanz, die Trainer Yves Engel, Co-Trainerin Katja Schmidt und die Sportler(innen) der Kampfsportschule Engel im SV Garitz nach ihrer Rückkehr von den 9. World Martial Arts Games im englischen Norwich voller Stolz ziehen können. Das Ereignis, auf das sich die Athleten über Wochen gezielt vorbereitet hatten, begeisterte Zuschauer und Athleten gleichermaßen.
Die Mädchen und Jungen des SV Garitz im Alter zwischen sieben und 13 Jahren stellten - zusammen mit 40 weiteren Sportlern und Sportlerinnen aus ganz Deutschland - das Nationalteam und vertraten ihr Land würdig im Wettkampf gegen internationale Konkurrenz (u. a.
Australien, Großbritannien, Österreich, Spanien).
Mit ihren gekonnten Darbietungen in den verschiedenen Waffen-Formen, der Korean Form sowie in Selbstverteidigung, errangen die Engel-Schülerinnen und Schüler folgende Medaillen in ihren jeweiligen Altersklassen: Désirée Pahl (5 Gold, 2 Silber), Janina Schmidt (4 Silber), Moritz Kleinhenz (1 Gold, 2 Silber), Yannic Engel (2 Silber, 1 Bronze, Annabell Cécile Kunze (je 1Gold, Silber und Bronze, Lena Weimer und Adrian Schmidt (je 2 Silber).
Ganz besonders stolz ist Trainer Yves Engel auf den Erfolg seiner Schützlinge in der Sechser-Team-Form U14. Hier haben sich Fabienne Drews, Désirée Pahl, Janina Schmidt, Annabell Cécile Kunze, Yannic Engel und Lena Weimer im Finale gegen die Favoriten aus Großbritannien durchgesetzt und sich durch ihre großartige Mannschaftsleistung den 1. Platz erkämpft.
"Gerade erfolgreiche Leistungen im Team fördern den Zusammenhalt und das Mannschaftsgefühl", betont Yves Engel. So haben sich das harte Training und die erforderliche Disziplin der letzten Wochen und Monate gleich mehrfach ausgezahlt.