Der TSV Münnerstadt hatte sich um die Ausrichtung des Landesfinales um den U-19-BFV-Pokals beworben und nach einer Begutachtung durch den BFV den Zuschlag vor dem TSV Großbardorf bekommen. "Das ist natürlich eine tolle Sache für uns", zeigt sich Münnerstadts Sportchef Günter Scheuring hoch erfreut. Der TSV Münnerstadt kümmert sich um den Sanitätsdienst und natürlich auch um das leibliche Wohl der hoffentlich zahlreichen Zuschauer. Alle übrigen Aufgaben werden von einer vom BFV beauftragten Agentur vor Ort erledigt. Das Landesfinale wird an Fronleichnam um 10 Uhr eröffnet von Bürgermeister Herbert Blank, der auch Schirmherr dieser Veranstaltung ist. Gespielt wird in zwei Gruppen mit je drei Mannschaften auf zwei Plätzen. Die Spieldauer beträgt 2x25 Minuten.