FC Rottershausen - FC Thulba 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Tobias Huppmann (12.), 0:2 Sebastian Gah (79.), 1:2 Frank Seufert (89.).

Gegen den Bezirksligisten aus Thulba setzte es für Rottershausen nur eine knappe Niederlage. So richtig klare Torchancen waren auf beiden Seiten rar gesät. "Thulba stand kompakt und wir hatten mit einer schnellen Spielverlagerung in die gegnerische Hälfte Probleme", befand "Spirken"-Coach Alexander Schott.

Er war mit dem Test insgesamt doch zufrieden, sein Kollege Oliver Mützel auf der Gegenseite auch. Doch diesen plagen schon jetzt Verletzungssorgen. Florian Heim wird demnächst operiert und spielt in diesem Jahr nicht mehr. Was auch für Maximilian Heinrich gilt, der sich im ersten Vorbereitungsmatch in Schondra einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden im Knie zuzog. Julian Wüscher laboriert an einer Fersenverletzung; Keeper Alexander Büchner kann wegen einer Rückenverletzung nicht trainieren. So stand mit dem Rene Leurer ein torgefährlicher Abwehrspieler und Aushilfsstürmer im Tor, "der mir so in der Offensive fehlt", so der Coach.

Mützels vorwiegend junge Schützlinge gingen in Führung, als nach Ecke von Marcus Hein Tobias Huppmann aus einem Gewusel im Strafraum heraus die Kugel ins kurze Eck schob. Ein Weitschuss des Rottershauseners Fabian May (25.) sowie ein ebensolcher von Hein auf der Gegenseite (32.) flogen knapp über den Kasten. Nach dem Seitenwechsel verpasste Julian Göller nach einem Abwehrlapsus der Frankonen um Zentimeter das verwaiste Tor.

Dem 0:2 ging ein gewonnener Zweikampf von Sebastian Gah gegen Rottershausens Abwehrchef Johannes Kanz voraus. Gah schlenzte die Kugel dann überlegt ins lange Eck. Der Kreisligist schaffte noch den verdienten Anschlusstreffer. Nach einer Freistoßflanke von Nicolas Loibersbeck nickte Frank Seufert ein.

SV Aura - FC Westheim 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Arkadiusz Porombka (11.), 2:0 Jan Graser (34.), 2:1 Fabian Beck (73.), 3:1 Arkadiusz Porombka (81.).

Ein Mutmacher für den Kampf um den Klassenerhalt war diese Begegnung aus Sicht der Westheimer sicher nicht. Denn trotz des Fehlens von einigen Stammkräften wie Yanik Pragmann, den Wendel-Brüdern und Maxi Seit hätte sich der Bezirksligist gegen einen Kreisklassisten besser präsentieren sollen. Aura nutzte seine Außenseiterrolle hervorragend und lag nicht unverdient zur Halbzeit in Führung. Im zweiten Durchgang wurde kräftig durchgewechselt; am Spielverlauf änderte sich wenig. Den Schlusspunkt setzte der zweifache Torschütze Arek Porombka, als er Westheims Keeper Sven Hengstermann keine Abwehrchance ließ.

SV Sömmersdorf/Obbach/ Geldersheim - FC 06 Bad Kissingen 2:3 (0:2). Tore: 0:1 Dario Holland (9.), 0:2 Daniel May (12.), 1:2 Kim Herder (57.), 2:2 Christian Sokal (70.), 2:3 Florin Popa (87., Foulelfmeter).

Die 06-er schienen nach frühen Treffern von Dario Holland und Daniel May, der gegen seinen Heimatverein keine Gnade kannte, einem klaren Erfolg entgegenzustreben. Doch wussten sie ihre Überlegenheit nicht in weitere Treffer umzumünzen und fingen sich in Hälfte zwei sogar den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die personelle Besetzung war dabei ordentlich. In Abwehr und Mittelfeld agierten die Stammspieler; es fehlten allerdings mit Luis Hüfner, Filip Lijesnic und Jakob Fischer die angedachten Vollstrecker. Nach der Pause wurde der Kreisligist immer aufmüpfiger, nutzte seine wenigen Chancen clever und schaffte überraschend den Ausgleich. Kissingens Neuzugang Florin Popa setzte dann per Strafstoß den Schlusspunkt.

SV Ramsthal - FC WPM Lauertal I 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Julian Schmitt (17.), 0:2 André Keßler (47.), 1:2 Enrico Ott (58.), 2:2 Tobias Willacker (68.).

Vor dieser Partie hatte SV-Trainer Tim Herterich mit einem Sieg gerechnet, denn es kehrten mit Goalie Florian Rottenberger und den Offensivkräften Sascha Ott und Tobias Willacker drei zuletzt fehlende Akteure ins Team zurück. Doch dies beeindruckte den Kreisklassisten aus dem Lauertal überhaupt nicht. Die Mannen von Martin Schendzielorz spielten befreit auf und bestätigten nicht nur wegen ihrer zwei Treffer die Aufstiegsambitionen. Die Ramsthaler verhinderten zwar mit großem Kampf eine Pleite, vermittelten ihrem Coach aber Eindrücke, woran es mangelt.

TSV Oberthulba - SG Oerlenbach/Ebenhausen 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Dominik Metz (24.), 2:0 Marius Schubert (31.), 3:0 Bastian Seidl (64.), 3:1 Jonas Eingärtner (88.), 4:1 Michael Herrlein (89.).

Die Gäste setzten ihre Negativserie in den Testspielen fort, wobei sich im Vergleich zu den Vorwochen die personelle Situation leicht gebessert hatte. Doch in allem Mannschaftsteilen ist weiter der Wurm drin. Die Deckung ließ auch diesmal zu viel zu, im Angriff fehlte es an Durchschlagskraft. Der Kreisklassist aus Oberthulba trat wesentlich überzeugender auf; an der Berechtigung des Erfolges gab es keine Zweifel. Neu beim TSV ist Keeper Felix Müller, der vom FC Thulba kam.

TSV Steinach - SV Eichenhausen 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Fabian Seifert (32.), 0:2 Sebastian Bayer (43.), 1:2 Felix Oppel (90.).

Die Niederlage gegen ein Spitzenteam der A-Klasse dürfte TSV-Spielertrainer Michael Voll wichtige Hinweise gegeben haben, woran bis zum Ligastart zu arbeiten ist. Die Schützlinge von Sebastian Schmitt legten die Schwächen der Heimelf bloß und gerieten auch nach der Pause und sieben Auswechslungen nicht außer Tritt.  Außerdem spielten

FC Bad Brückenau - DJK Schondra 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Eugen Ortmann (5., Foulelfmeter), 2:0 Alexander Krämer (60.), 2:1 Patrick Hahn (67.).

VfR Sulzthal - FV Nieder-/Oberwerrn 5:1 (2:1). Tore: 1:0 Fabian Weber (4.), 1:1 Alexander Senff (20.), 2:1 Robin Kirschner (43.), 3:1 Fabian Weber (57.), 4:1 Alexander Unsleber (84.), 5:1 Tim Eckert (90.).

SG Oberleichtersbach - FC Untererthal 1:3. Keine Torschützen gemeldet.

SG Haard/Nüdlingen - SG Oberbach I/Wildflecken I/Riedenberg II/Bad Brückenau II 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Daniel Dietz (13.), 2:0 Sebastian Martin (58.), 3:0 Meghdad Salehan (60.), 3:1 Nils Tong (75.), 3:2 Christian Dorn (77.).

FV Gemünden/Seifriedsburg II - SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth 3:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Thomas Aulbach (22., 50.), 1:2 Tizian Herbert (52.), 2:2 Tobias Stich (55.), 2:3 Philipp Hölzer (71.), 3:3 Tizian Herbert (85.).

TSV Rothhausen/Thundorf - FT Schweinfurt III 4:2 (2:1). Tore: 1:0 Jan Schubert (11.), 1:1 Mohamad Hasan (30.), 2:1 Manuel Saal (38.), 3:1 Jan Schubert (49.), 3:2 Emilio Braune (55.), 4:2 Jan Schubert (80.).

DJK Wülfershausen/Burghausen - TSV Wollbach 6:1 (1:1). Tore: 1:0 Fabian Benkert (7.), 1:1 Tim Ehrenberg (15.), 2:1, 3:1, 4:1 Fabian Benkert (55., 57., 68.), 5:1 Marco Nöth (74.), 6:1 Maximilian Full (82.).

FC Karsbach - SC Diebach 5:0 (2:0). Tore: 1:0 William Vielwerth (2.), 2:0 Lukas Müller (5.), 3:0, 4:0 Sebastian Voicila (50., 72.), 5:0 Daniel Albert (75.).

SV Machtilshausen - FV Egenhausen 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Lukas Christ (12.), 0:2 Martin Weingart (68.).

SG Premich/Langenleiten - FC Elfershausen 2:4 (0:2). Tore: 0:1 Janik Reininger (18.), 0:2 Fabio Schwab (42.), 1:2 Nicolas Kirchner (47.), 1:3 Maik Thust (48.), 2:3 Nico Wehner (83.), 2:4 Claudius Veth (87.).

TSVgg Hausen - SG Hausen/Nordheim/Rhön 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Kevin Freund (58.), 1:1 Tobias Burigk (77.).

FC Ruppertshütten - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 3:1 (2:1). Tore: 0:1 Maximilian Baumgart (8.), 1:1 Erik Höfling (32., Foulelfmeter), 2:1 Moritz Wenzel (42.), 3:1 Erik Höfling (80.).