SV Römershag - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 1:6 (0:3). Tore: 0:1 Felix Markart (16.), 0:2, 0:3 Maximilian Baumgart (25., 30.), 1:3 Nino Rupprecht (65.), 1:4 Johannes Wirth (65., Elfmeter), 1:5 Maximilian Baumgart (80.), 1:6 Luis Wenzel (90.).

Römershag konnte an die starke Leistung aus der Vorwoche nicht anknüpfen und kam im Duell gegen die Spielgemeinschaft aus Geroda, Stralsbach und Oehrberg unter die Räder. Felix Markart und Maximilian Baumgart stellten in der ersten Halbzeit auf 0:3. Nino Rupprecht verkürzte Mitte der zweiten Hälfte. Doch im direkten Gegenzug stellte Johannes Wirth den alten Abstand wieder her. In der Schlussphase schnürte der glänzend aufgelegte Baumgart den Dreierpack und mit dem Abpfiff machte der eingewechselte Luis Wenzel das halbe Dutzend voll. SG Thulba II/Frankenbrunn - TSV Volkers 0:0.

Das Kellerduell zwischen Thulba II/Frankenbrunn und Volkers gestaltete sich sehr ausgeglichen. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, denn die Kontrahenten neutralisierten sich im Mittelfeld weitestgehend. Dennoch zeigte sich der TSV stark verbessert. "Das war heute nicht das Volkers aus der Vorrunde", lobte SG-Abteilungsleiter Andreas Büchner. "Wenn sie gegen uns ein Tor schießen, dann gewinnen sie dieses Spiel auch." Zudem hob Büchner den neuen Schlussmann der Gäste hervor, der mehrfach glänzend parierte. Unter anderem gegen Max Scholz, der nach einem Doppelpass in aussichtsreicher Position war, sowie gegen Lukas Liebler, der kurz vor der Halbzeit frei vor ihm auftauchte.

TSV Stangenroth - SG Oberleichtersbach 0:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Julian Enders (5., Elfmeter, 37.), 0:3 Jakob Leitsch (90.).

Oberleichtersbach wollte den Ausrutscher in der Vorwoche schnell vergessen machen und ging konzentriert zu Werke. Sofort übernahmen die Gäste die Kontrolle über das Spiel und gingen bereits nach fünf Minuten per Strafstoß in Führung. In der 37. Minute erzielte Julian Enders mit einem satten Schuss seinen zweiten Treffer. In der zweiten Hälfte stemmte sich besonders Sven Eyrich im Tor der Gastgeber gegen eine höhere Niederlage und zeigte einige starke Paraden. Den Schlusspunkt setzte Jakob Leitsch mit einem abgefälschten Fernschuss. "Oberleichtersbach war der erwartet schwere Gegner; insofern geht das Ergebnis in Ordnung. Wir haben aber sehr gut gekämpft", resümierte TSV-Informant Manuel Endres. SG Hammelburg I/Fuchsstadt II - SV Garitz 3:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Michael Emmer (6., 30.), 3:0 Tobias Wlimzig (54.), 3:1 Björn Schlereth (83.).

Schon nach vier Minuten musste Sven Schaupp im Tor der Spielgemeinschaft sein ganzes Können zeigen und in höchster Not gegen Björn Schlereth parieren. "Wenn der reingeht, kann das Spiel auch ganz anders ausgehen", befand SG-Pressewart Kurt Kühnlein. "Zum Glück waren wir im Abschluss heute effektiver." In der ersten Halbzeit stand Michael Emmer gleich zweimal richtig und brachte Hammelburg mit einem Doppelpack in Front. Im zweiten Durchgang erhöhte Tobias Wlimzig nach butterweicher Flanke von Dimitrios Glykos auf 3:0. Während bei den Hausherren die Kräfte nachließen, gab sich Garitz trotz des Rückstandes nie auf und kam durch Björn Schlereth zumindest zum 3:1. DJK Schondra - SG Obereschenbach/Morlesau 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Tizian Rölling (9.), 1:1 Florian Holzinger (49.), 2:1 Markus Heil (69.).

Durch den knappen 2:1-Erfolg sicherte sich die DJK Schondra die Tabellenführung. Die Gäste verlangten dem Favoriten jedoch alles ab. Zunächst ging die DJK durch Tizien Rölling in Führung, nachdem Tim Weimann einen Schnitzer der Abwehr ausnutzte und den Ball kurz vorm Tor erkämpfte. Kurz nach der Pause gelang Florian Holzinger der Ausgleich. "Nach dem Gegentor haben wir ein bisschen den Faden verloren und zehn Minuten gebraucht, um wieder ins Spiel zu finden", analysierte DJK-Trainer Timm Manger. In der zweiten Hälfte profitierten die Gastgeber von ihrem tiefen Kader, der in einem ruppigen, aber spannenden Spiel frischen Wind brachte. Der eingewechselte Markus Heil entschied es per Kopfball. TSV Hausen - FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen II 5:1 (3:1). Tore: 1:0 Marc Lauter (10.), 2:0 Tobias Burigk (31., Elfmeter), 3:0 Christopher Schuchhardt (36.), 3:1 Fabian Hahn (40.), 4:1 Eray Cadiroglu (62.), 5:1 Marc Lauter (85.).

In einem fairen Spiel brachte Marc Lauter den TSV früh auf die Siegerstraße. Tobias Burigk per Strafstoß und Christopher Schuchhardt erhöhten auf 3:0. Der FV gab jedoch nicht auf und Fabian Hahn gelang noch vor der Pause der Anschluss. Ein präziser Abschluss von der Strafraumkante begrub jedoch die Hoffnungen der Gäste. Das letzte Tor des Tages erzielte wieder Lauter nach einer gelungenen Kombination. "Nach den durchwachsenen Testspielen hat man gesehen, dass doch mehr geht. Wir haben sehr gut zusammengespielt", berichtete Hausens Pressewart Julian Hedrich.  Außerdem spielten SG Niederlauer I/Strahlungen II - SG Arnshausen II/Reiterswiesen II/Bad Kissingen III 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Felix Franz (45.), 1:1, 2:1 Sebastian Braun (62., 83.).