HG Zirndorf - SG Garitz/Nüdlingen 33:20 (16:13).
Beginnend mit der ersten Halbzeit, in der die Unterfranken absolut auf Augenhöhe waren. Auch jene Torgefährlichkeit zeigten, mit der Herzogenaurach in der Schlossberghalle abgeschossen wurde beim jüngsten 32:22-Erfolg. "Wir haben gut mitgehalten, waren immer dran", sagte Norbert Senft, der da noch den festen Glauben an die nächste Überraschung gegen ein Spitzenteam der Liga hatte. Umso konsternierter war der SG-Coach, als sich seine Mannschaft kurz nach Wiederanpfiff zwei Gegenstoß-Tore einhandelte. Der erste größere Vorsprung beflügelte die Mittelfranken - und lähmte die Unterfranken. "Einigen Spielerinnen fehlt in schwierigen Phasen die Einstellung. Ganz ehrlich, das war manchmal peinlich und von unserer Seite vielleicht Bezirksoberliga-Niveau. Wir haben uns abschlachten lassen.
Da kommen mir von der Bank auch zu wenig Impulse, wenn andere eine Pause brauchen", kritisierte Senft, der seinen Torfrauen Pia Kunzmann und Stephanie Piske ungeachtet der vielen Gegentreffer eine gute Leistung attestierte.

Allerdings muss die Geschichte auch auf einer weiteren Ebene erzählt werden. Und auch da stieß dem Trainer einiges sauer auf. "Man muss es so deutlich sagen: Die Schiedsrichter haben uns klar benachteiligt. So eine Ansetzung geht eigentlich nicht." Aus Cadolzburg kamen die Unparteiischen. Aus Cadolzburg kommen aber auch viele Spielerinnen, die jetzt für Zirndorf auflaufen. Von "seltsamen Entscheidungen" sprach Norbert Senft. Aber auch von gegnerischer Härte, die oft ungeahndet blieb. Anne Früh und Anna Zimmer mussten in der zweiten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden, was den Trainer zu taktischen Umstellungen zwang. Eine physische wie psychische Auszeit gönnt Norbert Senft seiner Mannschaft, die am 4. Januar wieder ins Training einsteigt und am 10. Januar zum letzten Vorrundenspiel die SG Dietmannsried/Altusried in der Schlossberghalle empfängt.
Tore für die SG: Anna Kleinhenz (7), Anne Früh (5), Ronja Schwalbe (5), Sabrina Kleinhenz (2), Melanie Dotzer (1).