FC 06 Bad Kissingen - FC Fuchsstadt 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Dominik Halbig (6.), 0:2, 0:3, 0:4 Johannes Feser (24., 35., 62.).

Eine klare Angelegenheit war dieses Testspiel für den Landesligisten. "Der Sieg hätte angesichts weiterer klarer Möglichkeiten wesentlich höher ausfallen müssen", erklärten Tobias Stöth und Frank Fella, die den urlaubenden Coach Martin Halbig vertraten. Am Erfolg des Favoriten gab es im Sportpark schon vor dem Anpfiff kaum Zweifel, musste 06-Coach Rüdiger Klug doch auf acht überwiegend verletzte Spieler verzichten. Die Gäste gingen früh durch Dominik Halbig in Führung, der Angreifer scheiterte danach mehrmals freistehend am unter Dauerbeschuss stehenden Florian Rottenberger. Die Kernstädter, die besonders im Offensivbereich personell gehandicapt waren, versuchten über Christian Laus, Waldemar Bayer und Ruslan Zhyvka für Entlastung zu sorgen, wussten aber Fuchsstadts Goalie Tayrell Kruppa nur selten zu beunruhigen. Nach einem Schuss von Simon Bolz, den Rottenberger prallen lassen musste, staubte Jogo Feser ab, der nach Querpass von Halbig problemlos die Kugel zum 0:3-Halbzeitstand über die Torlinie drückte. Nach einer Stunde eine fast identische Situation, diesmal legte der eingewechselte Andy Graup für Feser vor. Weitere hundertprozentige Gelegenheiten vergaben die "Füchse", weswegen ihre Betreuer nicht ganz zufrieden waren. "Niemand verletzt", atmete dagegen Rüdiger Klug auf.