DJK Altbessingen - FC Thulba 0:2 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Julian Wüscher (25., 76.). Rot: Sebastian Full (56., Altbessingen). Gelb-Rot: Mario Full (64., Altbessingen). Bes. Vorkommnis: Marcus Hein (Thulba) scheitert mit Foulelfmeter an Daniel Lilienweiss (30.) und verschießt Foulstrafstoß (55.).

"Wir haben den Kampf um Tabellenplatz zwei noch nicht aufgegeben", sagte FC-Spielertrainer Victor Kleinhenz nach dem Sieg beim Aufsteiger. Die Zuschauer sahen vom Anpfiff weg überlegene Gäste, die den Spielaufbau der Fery-Schützlinge effektiv störten. Die Altbessinger verzeichneten vor dem Seitenwechsel eine Großchance, doch Peter Reitz wusste Thulbas wenig geprüften Keeper Daniel Neder nicht zu überwinden. Ansonsten spielte sich das Geschehen weitgehend in der Hälfte der DJKler ab, die in Rückstand gerieten, als mit Julian Wüscher der beste Akteur auf dem Platz mit einem 30-Meter-Schuss genau in den Winkel ein Traumtor erzielte. Fünf Minuten später hätte Hein erhöhen können, doch nach dem Foul an Tobias Huppmann scheiterte er beim Strafstoß am da schon warmgeschossenen Daniel Lilienweiss. Die Frankonen steckten diesen Lapsus problemlos weg, arbeiteten weiter am zweiten Treffer, was aber vor der Pause nicht gelingen sollte. Der Spielverlauf im zweiten Durchgang ähnelte dem des ersten, die Kleinhenz-Elf dominierte und erarbeitete sich einen zweiten Strafstoß. Wieder lief Hein an - und setzte das Leder über den Kasten. Das Vergeben dieser Möglichkeit brachte die FCler kurioserweise in eine Überzahlsituation, weil sich Sebastian Full gegenüber dem Fehlschützen beleidigend geäußert hatte.