TSV Maßbach - TSV Pfändhausen 4:1 (1:1), Tore: 1:0 Sebastian Händel (18., Foulelfmeter), 1:1 Peter Hahn (31., Foulelfmeter), 2:1 Martin Baumgart (48.), 3:1 Ercan Durukan (56.), 4:1 Sebastian Händel (70.). Gelb-Rot: Robin Döll (84., Pfändhausen).
Eine überlegene Maßbacher Mannschaft fuhr einen auch in der Höhe verdienten Sieg ein. Bereits in der ersten Viertelstunde waren die Gastgeber klar überlegen. Logisch war die Führung durch Sebastian Händel. Dass Peter Hahn für Pfändhausen den Ausgleich erzielte, war eigentlich ein Glücksfall, da der Strafstoß der erste Torschuss der Gäste war. Martin Baumgart, Ercan Durukan und Sebastian Händel schossen eine beruhigende Führung für die Heimelf heraus. Die Hausherrn agierten in einem offensiv geführten Spiel effektiv und kontrollierten das Geschehen. In der Schlussphase schalteten die Einheimischen einen Gang zurück, sodass Pfändhausen noch zu drei guten Gelgeneheiten kam, diese allerdings nicht verwerten konnte.

SpVgg Haard - SV Eichenhausen/Saal 5:0 (1:0), Tore: 1:0, 2:0 Daniel Dietz (20., 63.), 3:0 Christian Ritter (73.), 4:0, 5:0 Rene Bartsch (83., 85.). Rot: Jan Büchner (40., Eichenhausen)
Gleich zu Beginn traten die Eichenhausener mit großer Aggressivität gegen die spielerische Überlegenheit der Gastgeber an. Schiedsrichter Leo Derra griff von Anfang an durch: Schon in der 2. Minute kassierte der Eichenhäuser Dominik Ruck die gelbe Karte, Teamkollege Jan Büchner kassierte in der 40. Minute die rote Karte. Mit zehn Mann fanden die Gäste in Hälfte zwei sogar etwas besser ins Spiel, die Tore allerdings schossen die Haarder. Diese agierten überlegen und nutzten die sich bietenden Chancen zu einem ungefährdeten Sieg.

FC Poppenlauer - DJK Weichtungen 0:3 (0:1), Tore: 0:1 Stefan Denner (20.), 0:2, 0:3 Leon Kilian (76., 84.).
So eindeutig wie das Ergebnis war das Match in Poppenlauer eigentlich nicht gewesen. Die DJK Weichtungen präsentierte sich jedoch als äußerst effektive Mannschaft. Konsequent nutzten Stefan Denner und Leon Kilian ihre Gelegenheiten. Drei Traumtore, wobei der junge Leon Kilian, eigentlich noch A-Jugendspieler, seine Fähigkeiten unter Beweis stellte. Im Gegenzug gelang den Stürmern des Gastgebers nur wenig Zählbares, immerhin konnten die Poppenläurer das Duell ausgeglichen gestalten.

FC Rottershausen - DJK Burghausen/Windheim 1:7 (1:4), Tore: 0:1 Christian Kühnlein (2.), 1:1 Sven Hofmann (8.), 1:2, 1:3 Andreas Straub (10., 12.), 1:4 Jonas Beck (36.), 1:5 Steffen Nöth (65.), 1:6, 1:7 Daniel Heck (80., 82.).
Nichts zu bestellen hatte der Aufsteiger aus Rottershausen gegen den Tabellenführer. Burghausen begann überlegen und kam sehr früh zum Torerfolg. Die "Spirken" hielten dagegen und kamen prompt zum Ausgleich. Doch die Taktik der Gäste erwies sich an diesem Tag als die bessere: Mit langen Bällen ging es über die Abwehr der Gastgeber hinweg, sodass die DJK-Stürmer ein ums andere Mal frei aufs heimische Gehäuse stürmen konnten. Dabei sah die Abwehr der Hausherren nicht immer gut aus. Zwar erspielten sich die Platzherren nach dem Seitentausch auch einige Chancen, aber die starken 30 Minuten reichten nicht für Punkte.

TSV Steinach - SG Sulzfeld/ Merkershausen 5:2 (0:1).Tore: 0:1 Sebastian Betz (45.), 1:1, 2:1, 3:1 Michael Voll (49., 59., 61.), 3:2 Ludwig Rothaug (70.), 4:2 Joshua Jung (75.), 5:2 Philipp Schneider (90., Eigentor).
Joshua Jung mit einem Tor und drei Assists sowie der dreifache Torschütze Michael Voll - das waren die Garanten für den zweiten Steinacher Saisonsieg. Die drei Voll-Treffer nach dem Wiederanpfiff innerhalb von zwölf Minuten waren ein Schock für die Gäste, von dem sie sich nicht mehr erholten sollten. Zwar kamen sie durch den Treffer von Ludwig Rothaug noch einmal heran, anschließend machten die TSVler allerdings wieder ernst und sorgten durch Joshua Jung, der einen Foulelfmeter im Nachschuss verwandelte, für die Vorentscheidung.

TSV Steinach - FC Rottershausen 5:1 (1:1). Tore: 1:0 Joshua Jung (13.), 1:1 Peter Werner (42.), 2:1 Joshua Jung (57.), 3:1 Maximilian Hein (75.), 4:1 Holger Wieschal (85.), 5:1 Maximilian Hein (88.).
Nach dem verpatzten Saisonauftakt in Eichenhausen zeigte Steinach bereits am Freitag gegen Rottershausen die richtige Reaktion. Im Match gegen die Rottershäuser sah es zunächst aber gar nicht nach einem erfolgreichen Abend aus. Trotz der frühen Führung war das Spiel der Gastgeber zerfahren. Das änderte sich nach dem Kabinengang. Vor allem TSVler Joshua Jung blühte da schon richtig auf. Beim Aufsteiger schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte, was Steinach nicht ungestraft ließ. Holger Wieschals sehenswerten Treffer zum 4:1 bereitete Fabian Rottenberger mustergültig vor. Steinachs Pressesprecher Volker Hildmann sprach nachher von einem "verdienten Sieg" seiner Elf. sml

TSV Rothhausen/Thundorf - FC Eibstadt 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Daniel Fürst (26., 65., 88.). Gelb-Rot: Tino Bassetti (30., TSV).
Zweites Spiel - zweiter Sieg. Beim FC Eibstadt läuft es wie am Schnürchen. Die Gäste profitierten allerdings davon, dass der TSV nach der Ampelkarte für Tino Bassetti eine Stunde lang in Unterzahl spielte. Das war bei den sommerlichen Temperaturen ein großer Vorteil. Zudem besaß der FC in Daniel Fürst einen Vollstrecker von Format, der mit seinem Dreierpack die Hausherren im Alleingang besiegte. Bis zum Platzverweis hatten die Gastgeber gut mitgehalten und sich auch ein paar Gelegenheiten erarbeitet. In Unterzahl war jedoch die Luft dann raus.

SG Sulzfeld/Merkershausen - TSV Rothhausen/Thundorf 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Manuel Saal (16.), 0:2 Steffen Fleckstein (62.), 1:2 Julian Wasser (68.).
TSV Rothausen/Thundorf bestimmte die erste Halbzeit und lag verdientermaßen in Front. Die Kicker aus Sulzfeld und Merkershausen waren nur selten gefährlich. Das blieb nicht so, weil vor allem Spielertrainer René Schäd sein Team nach vorne trieb. Jetzt stand Fabian Wiener im Tor der Gäste vermehrt im Mittelpunkt, der die drei Zähler jedoch nicht mehr aus den Händen gab. sml

Außerdem spielten
SG Windshausen/Brendlorenzen - DJK Salz 2:2 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Daniel Vierheilig (12., 47.), 2:1 Markus Joyko (61.), 2:2 Alexander Störmer (69.).