Laden...
Bad Kissingen
Sportvereine helfen

Ein grandioses Bad Kissinger Teamwork

In der Corona-Krise bündeln der FC 06, TSV Reiterswiesen, TV Jahn Winkels und der SV Garitz ihre Kräfte, um der Bevölkerung zur Seite zu stehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vlad Ruja vom 1. FC 06 Bad Kissingen beim Einkaufen. Foto: Jakob Fischer
Vlad Ruja vom 1. FC 06 Bad Kissingen beim Einkaufen. Foto: Jakob Fischer
+1 Bild

Dass viele Vereine in dieser schwierigen Zeit den Bürgern unter die Arme greifen, ist vorbildlich und keine Selbstverständlichkeit. Und zeigt, dass alle Beteiligten zu mehr fähig sind, als am Wochenende stupide ihrer Sportart nachzugehen. So formierten sich in der vergangenen Woche vier Sportvereine der Kreisstadt Bad Kissingen, um in ihrer Umgebung ehrenamtliche Hilfe anzubieten und setzen damit einen Aufruf von BFV-Präsident Rainer Koch in die Tat um, der in einer Videobotschaft an die bayerischen Amateurvereine Solidarität eingefordert hatte: "Wichtig ist, dass wir jetzt alle zusammenstehen und die Maßnahmen, die uns von Politik und Gesundheits-Experten vorgegeben werden, gemeinsam und mit aller Konsequenz umsetzen." Die Einkaufs- und Besorgungsdienste der Vereine richten sich vor allem an Menschen, die zur Risikogruppe gehören, insbesondere Senioren, oder sich in Quarantäne befinden.

Unter dem Motto #helfenstatttrainieren will der 1. FC 06 Bad Kissingen Menschen aus der Stadt Bad Kissingen und Umgebung behilflich sein. "Als ich auf unsere Fußballmannschaft mit der Idee zugekommen bin, haben sich innerhalb kürzester Zeit viele bereit erklärt, die Solidaritätsaktion zu unterstützen", so Organisator Jakob Fischer: "Keiner muss sich scheuen uns zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten, denn unser Team von über 20 Helfern hilft gerne." Zehn Menschen konnte der Verein bisher unterstützen, Tendenz steigend.