Lange Gesichter gab es nach dem Schlusspfiff in Sandberg, wo die Gäste aus Arnshausen überraschend die drei Punkte mitnahmen. "Der Sieg war für Arnshausen glücklich. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen", meinte der Trainer der SG Sandberg/Waldberg II, Thomas Wetteskind, sichtlich enttäuscht. In dem "generell fairen Spiel" nutzten die Gäste ihre Chancen besser. Im zweiten Spiel der Saison landete die TSVgg Hausen einen verdienten Sieg gegen die Gäste aus Burglauer. "Mit dem Sieg bin ich zufrieden, mit dem Ergebnis nicht", sagte der Hausener Informant Rudolf Müller. Hausen war über die gesamte Spieldauer die bessere Mannschaft, doch war die Chancenverwertung "miserabel". Als besten Mann hob Müller den Hausener Abwehrorganisator Patrick Fichte besonders hervor.

In einem fairen Spiel, das der Schiedsrichter "großzügig" leitete, trennten sich die Tabellennachbarn Bad Bocklet/Aschach und Strahlungen mit einem