FV Dingolshausen - SV Langendorf 3:2 (1:1). Tore: 0:1 Julia Schmitt (40.), 1:1 Karina Blaurock (41.), 2:1 Karina Blaurock (58.), 2:2 Vivien Reith (60.), 3:2 Karina Wilhelms (84.).

Auch im Kellerduell der Bezirksliga zogen die Langendorferinnen mal wieder den Kürzeren. "Trotz der Tabellensituation lassen wir uns nicht unterkriegen", sagte SV-Trainerin Sabrina Zeißner nach dem letzten Spiel vor der Winterpause. Tempo und Körpereinsatz waren auf beiden Seiten zu sehen. Und ein erster Treffer für die Gäste durch Julia Schmitt nach einem Eckball kurz vor dem Seitenwechsel. Zur Pausenführung reichte es aber nicht, weil Dingolshausen quasi vom Anstoß weg egalisierte. Umgekehrte Vorzeichen in Halbzeit zwei, weil diesmal die Gastgeber vorlegten und Langendorf postwendend ausglich durch den Sonntagsschuss von Vivien Reith. Chancen auf den Siegtreffer boten sich in der Folge beiden Teams, ins Netz traf aber nur noch Dingolshausen, während die SV-Frauen kurz davor sogar noch einen Strafstoß verschossen. "Ein großes Lob geht an unsere Torfrau Romina Sauerwein, die uns mit ihren Paraden immer im Spiel hielt", bilanzierte Sabrina Zeißner.

TSV Rannungen - DJK Weichtungen 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Lena Pfaab (37.), 1:1 Tanja Benchert (58.), 2:1 Chiara-Sophie Matthes (90.+1).