SV Machtilshausen - SV Garitz 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Christian Mützel (12.), 1:1 Benedikt Niebling (19.), 2:1 Christian Simon (58.). Gelb-Rot: Benedikt Niebling (90., Garitz).

Machtilshausen gewann auch das fünfte Spiel der Saison und hält Schritt mit Oberleichtersbach. Doch das Spiel gegen Garitz war ein hartes Stück Arbeit. Schon in der ersten Minute hatte Christian Mützel nach Pass von Niklas Bischof die erste Chance, im direkten Gegenzug vergab Björn Schlereth für Garitz. Im zweiten Versuch machte es Christian Mützel besser und verwertete einen langen Ball von Mario Kamm. Wenig später drosch Maros Balogh einen unfassbaren Freistoßball von der Mittellinie auf den Kasten der Machtilshäuser, den Fabian Hollmeyer nur mit Mühe aus dem Winkel fischen konnte. Bei Benedikt Nieblings Ausgleich war der SV-Keeper kurz darauf machtlos. Das 2:1 durch Christian Simon konnten die Hausherren dann trotz hohen Drucks des Gegners über die Zeit retten.

TSV Volkers - TSV Stangenroth 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Sebastian Arnold (66., Elfmeter), 1:1 Kevin Karg (71.). Gelb-Rot: Besir Kartal (44., Volkers). Bes. Vorkommnis: Enrico Rauch (Stangenroth) verschießt Foulelfmeter (85).

Im Duell zweier Mannschaften, die noch nicht richtig in die Saison gefunden haben, erwischte Volkers den besseren Start und drückte früh auf den Führungstreffer. Die erspielten Chancen konnten aber allesamt nicht genutzt werden. Kurz vor der Pause sah Besir Kartal eine zweifelhafte Ampelkarte, sodass Volkers die gesamte zweite Hälfte in Unterzahl agieren musste. Doch weder der Platzverweis noch der Rückstand durch Sebastian Arnold vermochte die Moral des TSV zu brechen. Kevin Karg köpfte nach einem Eckball den Ausgleich und sicherte den Gastgebern einen verdienten ersten Punkt. "Am Ende hatten wir noch mal Glück, dass Stangenroth den zweiten Elfmeter verschossen hat, aber wir haben viel Moral gezeigt mit zehn Mann", lobte TSV-Abteilungsleiter Oliver Brust.