An drei Wochenenden waren sie wieder unterwegs, die Kampf-Gügger. In der irischen Metropole gewann Trainer Holger Volz im Rahmen der WKC-Weltmeisterschaft Bronze im Teamkampf. Parallel trumpfte der Nachwuchs bei den Bayerischen Meisterschaften im Kickboxen auf. Betreut und eingestellt von Stefan Kiesel und Nils Volz gewannen Rebecca Anderson und Julia Zehner Gold in ihren Altersklassen, Silber gab es für Lilli Brünner und Steffen Faulstich. Kevin Volz gewann Silber im Leichtkontakt und Gold im Punktkampf.

Teilen mussten sich die TSV-Kampfsportler später ein weiteres Mal. Nils Volz erkämpfte sich bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der ISKA in Stuttgart in seiner Alters- und Gewichtsklasse die Vizemeisterschaft, während Holger Volz mit einem Nachwuchs-Quartett bei der Norddeutschen WKC-Meisterschaft in Horsten bei Wilhelmshaven vertreten war. Bei ihrem ersten Start im traditionellen Hardstyle in der Kategorie "Waffen" überzeugte Janina Schmidt mit Silber und Bronze. Adrian "Oskar" Schmidt gewann Gold und Silber, Rebecca Anderson Silber und Julia Zehner Bronze. Holger Volz sicherte sich im letzten Turnier des Jahres den ersten und zweiten Platz. Mit diesen Erfolgen sicherte sich das Martial-Arts-Team des TSV Rannungen wertvolle Punkte für die Weltmeisterschaft im November 2017 in Orlando (Florida).