TSV Münnerstadt - FC Gerolzhofen: Zwei Siege in Folge feierte der TSV Münnerstadt (4./6) zuletzt in der Bezirksliga und hat damit die Auftaktpleite in Riedenberg gut aufgearbeitet. Beim jüngsten 2:1-Erfolg in Unterspiesheim sah man konzentrierte und hervorragend eingestellte Gahn-Mannen, was den Trainer zuversichtlich stimmt für das Heimspiel gegen den FC Gerolzhofen (8./6). Doch der Respekt vor den Steigerwald-Kickern ist nicht minder ausgeprägt. "Sie wurden vor der letzten Saison zum Absteiger Nummer Eins abgestempelt und schafften souverän den Klassenerhalt. Da hat mein Kollege Reiner Neumann gute Arbeit geleistet. Auch in dieser Saison sehe ich die junge Truppe noch knapp in der oberen Tabellenhälfte." Der letztjährige Tabellenzehnte gewann seine ersten beiden Saisonmatches gegen Dampfach (3:1) und in Rödelmaier (2:0), ehe es beim bis dato noch sieglosen Aufsteiger aus Krum eine 0:2-Heimniederlage setzte.