FC Westheim II - SG Hassenbach/Reith/Oberthulba II 3:2 (2:1). Tore: 0:1 Stefan Muth (21.), 1:1 Sven Hengstermann (29.), 2:1 Kevin Hoos (45.), 2:2 Mario Häfner (55.), 3:2 Stefan Niedermeier (65.).
In einem laut SG-Trainer Stefan Eyrich-Halbig "ausgeglichenen Spiel" stand Stefan Muth nach einem Eckball zunächst goldrichtig. Aus spitzem Winkel brachte Kevin Hoos vor der Pause den FC in Führung. "Wir haben zunächst viel nach vorne gemacht und uns viele Chancen erarbeitet", schilderte Eyrich-Halbig. Ein Eckball von Mario Häfner glitt dem ansonsten starken FC-Torhüter Leon Wahler durch die Hände zum Ausgleichstreffer. Stefan Niedermeier köpfte die Westheimer Zweite aus spitzem Winkel zum zweiten Saisonsieg.

SG Machtilshausen II/Langendorf - SG Poppenroth/Lauter II 2:6 (2:4). Tore: 0:1 Tobias Ziegler (7.), 0:2 Patrick Käß (33.), 0:3 Marcel Metz (36.), 1:3 Andreas Schmidt (40.), 2:3 Julian Schnabel (42.), 2:4 Hendrik Stichler (45.), 2:5 Marcel Metz (75.), 2:6 Anu-In Bamrumnok (85.). Bes. Vorkommnis: Fabian Bittermann hält Handelfmeter von Andreas Schmidt (65., Machtilshausen).
"In der ersten Hälfte konnten wir mithalten, doch Poppenroth nutzte die Chancen besser", sagte Machtilshausen Pressewart Clemens Schmitt. "Die zweite Halbzeit geht dann ganz klar an Poppenroth." Machtilshausen spielte nach Wiederanpfiff nicht mehr zwingend. Fabian Bittermann ahnte die Ecke, hielt den Elfer von Andreas Schmidt und vorne sorgten Marcel Metz mit einem Kopfball und Anu-In Bamrumnok nach einem tollen Sololauf für die Entscheidung.

DJK Schlimpfhof - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 5:2 (2:2). Tore: 1:0 Florian Wehner (2.), 1:1 Johannes Wirth (3.), 1:2 Matthias Kohl (6.), 2:2 Rafael Brand (38.), 3:2 Björn Seidl (54.), 4:2 Andreas Kiefer (87.), 5:2 Mike Löschner (90.). Gelb-Rot: Alexander Schleicher, Matthias Heck (beide 90., beide Geroda).
140 Zuschauer sahen ein hitziges Derby mit elf gelben Karten und sieben Toren. Die ersten drei Schüsse landeten allesamt im Tor. Mit seinem fünften Saisontreffer glich Rafael Brand aus. Damit hat er in bisher jedem Spiel getroffen. Nach dem Tor ging die ganze Mannschaft zum Jubeln zu Trainer Markus Schott, der am Freitag Vater geworden war. Björn Seidl brachte Schlimpfhof auf die Siegerstraße, Andreas Kiefer und Mike Löschner belohnten sich für ihre guten Leistungen.

DJK Schondra II - TSV Waldfenster 2:2 (2:0). Tore:
1:0 Daniel Kleinhenz (39.), 2:0 Nico Schneider (2:0), 1:2, 2:2 Thomas Eckert (62., 69.).
DJK-Informant Harald Fischer sprach von "einem gerechten Unentschieden". Die erste Hälfte ging an die DJK. Daniel Kleinhenz und Nico Schneider, der aus 40 Metern den Torhüter überraschte, sorgten für die Halbzeitführung. Der starke Thomas Eckert kam nach einem fehlgeschlagenen Abschlag an den Ball, blieb eiskalt und erzielte den Anschluss. Nach einer Flanke stand wieder Thomas Eckert richtig und egalisierte.

SG Oerlenbach/Ebenhausen II - TSV Bad Bocklet/Aschach 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Markus Seifert (14.), 1:1 Stefan Weingart (52.), 1:2 Sandro Wegmann (63.).
"Wir waren bis zur Pause überlegen", berichtete SG-Betreuer Alexander Schreiner. Markus Seifert hatte nach dem Führungstreffer noch zwei weitere Chancen, um zu erhöhen. In einem "unspektakulären Spiel" zeigte sich Bocklet/Aschach deutlich effektiver. Die beiden einzigen Chancen wurden konsequent verwertet.

SG Reiterswiesen II/PSV Bad Kissingen II - SG Premich/Langenleiten 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Tobias Vogel (36.), 1:1 Moritz Bühner (39.), 2:1 Tobias Vogel (55.), 3:1 Constantin Kleinhenz (86.).
"Das war unsere mit Abstand beste Saisonleistung", freute sich Reiterswiesens Doppeltorschütze Tobias Vogel. Constantin Kleinhenz legte ihm mustergültig zum 1:0 auf. Trotz Reiterswiesener Dominanz glich Moritz Bühner nach einem Konter aus. Tobias Vogel brachte den Hausherrn erneut in Führung. "Wir ließen dann etwas nach, aber Premich konnte sich keine guten Torchancen erarbeiten", sagte Vogel, der auch das entscheidende 3:1 einleitete.

TV Jahn Winkels - VfB Burglauer II 5:2 (2:0). Tore: 1:0 Michael Böse (13.), 2:0 Salvador Kirmsse (17.), 2:1 Pascal Schöfer (48.), 3:1, 4:1 Michael Böse (51., 66.), 4:2 Pascal Schöfer (73., Foulelfmeter), 5:2 Adrian Axmann (83.).
"Es ging gleich richtig ab", berichtete Jahn-Abteilungsleiter Bernd Hillenbrand. Bis dato sieglose Winkelser trafen dreimal den Pfosten, ehe Michael Böse und Salvador Kirmsse zwischen die Pfosten trafen. Winkels war klar überlegen und erspielte sich viele Chancen. Böse nutzte seine Gelegenheiten effizient und die beiden Tore von Pascal Schöfer konnten den ersten Saisonsieg des TV Jahn auch nicht mehr gefährden.

VfR Stadt Bischofsheim II - SCK Oberwildflecken 4:2 (3:1). Tore: 1:0 Max Liebscher (25.), 2:0 Andre Glier (35.), 2:1 Markus Mastel (43.), 3:1 Max Liebscher (45.+1), 4:1 Maximilian Enders (63.), 4:2 Markus Mastel (82., Foulelfmeter).
"Bischofsheim war eindeutig cleverer, wir haben gepennt", resümierte SCK-Abteilungsleiter Andre Bieber. Bischofsheim kombinierte gut und Oberwildflecken kam gar nicht ins Spiel. Der Anschlusstreffer von Markus Mastel wurde umgehend von Max Liebscher beantwortet. Auch in der zweiten Hälfte dominierte die Reserve des VfR und Maximilian Enders sorgte für die Vorentscheidung. Robert Adam wurde vom Keeper gefoult und Markus Mastel verwandelte vom Punkt.

SG Großwenkheim/Seubrigshausen - SG Wargolshausen 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Johannes Lösch (4.), 1:1 Sascha Balling (14.), 2:1 Johannes Freibott (54.).
Fünf Spiele, fünf Siege - so lautet die Bilanz des SG Großwenkheim. "Johannes Lösch schoss bei der ersten Gelegenheit die Gäste in Führung, insgesamt hatten wir das Spiel aber in der Hand", berichtete Großwenkheims Pressewart Ludwig Schmöger. Sascha Balling egalisierte. Alexander Schuhmann setzte den Ball an die Latte und auch Patrick Schmitt und Dominik Härter vergaben Chancen des Tabellenführers. Das Tor von Johannes Freibott reichte schließlich.

SV Eichenhausen/Saal II - SG Großwenkheim/Seubrigshausen 0:4 (0:0). Tore: 0:1 Matthias Mäckler (50.), 0:2, 0:3, 0:4 Sascha Balling (72., 84., 89.). Rot: André Then (15., Großwenkheim).
Favorit SG Großwenkheim/Seubrigshausen setzte sich nach der frühen roten Karte gegen André Then trotz 75 Minuten in Unterzahl letztlich souverän durch. Matthias Mäckler brach mit dem 1:0 den Bann. Sascha Balling schraubte mit einem lupenreinen Hattrick binnen 18 Minuten das Resultat hoch auf 4:0. rus

Spiele im Stenogramm
B-Klasse Rhön 1
SG Gräfendorf II/Wartmannsroth II - FC Bad Brückenau II 2:4 (0:1). Tore: 0:1 Tobias Klaus (20.), 0:2 Moritz Leitsch (50.), 1:2 Michael Koberstein (53.), 2:2 Johannes Gebauer (90.), 2:3 Kilian Schmäling (90.+2), 2:4 Moritz Leitsch (90.+3).
SG Diebach II/Morlesau II - FC Hammelburg II 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Dominic Schmitt (52., Elfmeter), 2:0 Luis Schellenberger (78.), 2:1 Ogtay Suleymanov (90.).
SG Poppenroth/Lauter II - SG Gräfendorf II/Wartmannsroth II 1:4 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Michael Koberstein (14./Foulelfmeter, 35.), 0:3, 0:4 Steffen Schaidt (47., 52.), 1:4 Markus Metz (89.). Gelb-Rot: Dominik Schlereth (85., Poppenroth).


B-Klasse Rhön 2
SpVgg Haard II - SV Aura II/Wittershausen 2:1. Hier waren keine Torschützen in Erfahrung zu bringen.
SG Euerdorf/Sulzthal II - TSV Wollbach II 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Julian Rottenberger (41.), 1:1 Markus Keller (43.), 1:2 Fabian Höper (52.), 1:3 Julian Rottenberger (83.).
TSV Pfändhausen II - SG Unter-/Oberebersbach/Steinach II 2:5 (0:3). Tore: 0:1 Simon Voll (27.), 0:2 Peter Hemmert (33.), 0:3 Maximilian Trost (43.), 0:4 Peter Hemmert (47.), 0:5 Maximilian Trost (65.), 1:5 Tim Zirkelbach (76.), 2:5 Paul Groß (82.).
SG Salz II - SG Rottershausen II/Rannungen II 6:1 (2:0). Tore: 1:0 Patrick Nöth (9.), 2:0 Marco Stumpf (12.), 2:1 Johannes Kanz (48.), 3:1 Bastian Wolf (57.), 4:1 Marco Stumpf (66.), 5:1 Alexander Reußenzehn (81.), 6:1 Patrick Nöth (90.).


B-Klasse Rhön 4
TSV Rothhausen/Thundorf II - TSV Maßbach II 0:5 (0:3). Tore: 0:1 David Ziegler (10.), 0:2, 0:3, 0:4, 0:5 Heiko Seufert (40., 43., 60., 70.).
TSV Großbardorf III - FC Poppenlauer II 7:1 (3:1). Tore: 1:0 Sandro Wölfling (7.), 2:0 Bastian Oswald (16.), 2:1 Lorenz Seufert (37., Foulelfmeter), 3:1, 4:1 Sandro Wölfling (37., 53.), 5:1 David Selig (60.), 6:1 Marcel Riedel (78.), 7:1 Benedikt Bauer (83.).