Am Samstag startet pünktlich um 11.55 Uhr das erste Fahrzeug zur 23. Auflage der ADAC-Grabfeldrallye aus dem Parc fermé am Rallyezentrum am Sulzdorfer Sportplatz. Auch in diesem Jahr haben sich die Organisatoren ins Zeug gelegt, um den Teams und den Zuschauern einen perfekten Motorsporttag zu ermöglichen. Auf sechs verschiedenen Strecken wird um den Sieg und die Platzierungen gefahren.

Viele Vereine aus dem Grabfeld werden für die Verpflegung der Fans entlang der Strecken sorgen, die an den ausgewiesenen Zuschauerpunkten den Piloten Beifall zollen können. Unter den gesetzten Teams, aber auch in den kleineren Klassen, ist in diesem Jahr bei den genannten 200 Fahrzeugen kein wirklicher Favorit auszumachen: Weder auf den Gesamtsieg, noch auf den Klassensieg. Zahlreiche Teams haben bereits durch Top-Platzierungen in dieser Saison auf sich aufmerksam gemacht.