Laden...
Zeitlofs
Ehrenamt

Adam Reusch kann Bundessieger werden

Hohe Auszeichnung für den langjährigen Schiedsrichter aus Zeitlofs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unser Foto von der Ehrungsveranstaltung zeigt (von links) Jürgen Pfau (BFV-Bezirks-Vorsitzender), Alexander Arnold (Gruppen-Schiedsrichterobmann Bad Kissingen), Adam Reusch, Harald Schreiber (Schiedsrichterobmann Kreis Rhön) sowie Norbert Kröckel (Bezirks-Schiedsrichterobmann Unterfranken).  Foto: Julia Freimann
Unser Foto von der Ehrungsveranstaltung zeigt (von links) Jürgen Pfau (BFV-Bezirks-Vorsitzender), Alexander Arnold (Gruppen-Schiedsrichterobmann Bad Kissingen), Adam Reusch, Harald Schreiber (Schiedsrichterobmann Kreis Rhön) sowie Norbert Kröckel (Bezirks-Schiedsrichterobmann Unterfranken). Foto: Julia Freimann

Große Ehre für Adam Reusch. Der langjährige Schiedsrichter und Funktionär aus Zeitlofs wurde für sein herausragendes Engagement auf und neben dem Fußballplatz als bayerischer Sieger der Aktion "Danke Schiri" ausgewählt. Verbunden mit dieser besonderen Auszeichnung ist die Einladung zum Deutschen Fußball-Bund nach Frankfurt am 21./22. November, wo Adam Reusch die Chance hat, Bundessieger in seiner Kategorie "Schiedsrichter Ü50" zu werden.

Adam Reusch legte seine Schiedsrichterprüfung im Juni 1960 ab. Früh, mit nur 31 Jahren, übernahm er große Verantwortung und wurde, nachdem er bereits als Herren- und Jugendgruppenspielleiter fungierte, Obmann der damaligen Schiedsrichtergruppe Bad Brückenau. Stolze 31 Jahre lang ging er erfolgreich mit stetig wachsenden Schiedsrichterzahlen voran. 1998 übergab Reusch das Amt in jüngere Hände, stand aber weiterhin als Kassier und Berater zur Verfügung.

Als aus den Gruppen Bad Brückenau und Bad Kissingen später die "neue" Gruppe Bad Kissingen wurde, setzte sich Adam Reusch für Loyalität und Harmonie ein - so wie er seine Gruppe Bad Brückenau in all den Jahren geleitet hatte. Seine Leidenschaft galt auch stets seinem Verein VfB Rupboden, später dem zusammengeschlossenen SV Zeitlofs-Rupboden. Er war 50 Jahre Mitglied im Vereinsvorstand, fungierte als 1. Vorsitzender, Abteilungsleiter, Kassier und Ehrenamtsbeauftragter. Aufgrund all dieser Leistungen wurde Adam Reusch vom Kissinger Gruppen-Schiedsrichterobmann Alexander Arnold und Kreis-Schiedsrichterobmann Harald Schreiber für die Aktion "Danke Schiri" vorgeschlagen.

Der Schiedsrichterausschuss im Bezirk zeichnete ihn im Herbst 2019 bei einer Ehrungsveranstaltung in Willanzheim (Lkr. Kitzingen) als unterfränkischen Sieger aus und nominierte ihn damit für die Auszeichnung auf Landesebene. Diese konnte aufgrund der Pandemie nicht wie gewohnt im Rahmen eines Bundesligaspiels in München durchgeführt werden. Allerdings wählte man aufgrund der Biografien bayerische Sieger aus - und entschied sich bei den Ü50-Kandidaten erfreulicherweise für Adam Reusch. Julia Freimann