Jeweils zehn Mannschaften in den Altersklassen U 7 und U 11 kämpften in Nüdlingen um den Turniersieg. Gut gefüllte Ränge sorgten für die notwendige Unterstützung und die Kids dankten es mit begeisterndem Fußball. Bei den Regeln zeigte sich der veranstaltende TSV Nüdlingen flexibel. "Es wurde ein bisschen nach Futsal- und ein bisschen nach den alten Hallenfußball-Regeln gespielt", betonte Nüdlingens Jugendleiter André Iff, dass der Spaß im Vordergrund stand. "Man kann es natürlich nicht jedem Recht machen, aber von den Kids hat sich keiner beschwert", registrierte André Iff lediglich ein paar wenige meckernde Eltern oder Betreuer.
Bereits in den Gruppenspielen waren die U-7-Junioren mit Feuereifer bei der Sache. Gleich drei Teams gelang dabei das Kunststück, ohne Gegentor zu bleiben, nämlich dem SV Garitz, dem FSV Hohenroth und dem SV Rödelmaier.