SG Hassenbach/Reith/Oberthulba II - FC Untererthal II 1:7 (1:3). Tore: 0:1 Tobias Schneider (17.), 0:2 Manuel Schottdorf (24.), 0:3 Kevin Wüscher (29.), 1:3 Kevin Voll (43.), 1:4 Kevin Wüscher (54.), 1:5 Stefan Gerlach (62.), 1:6 Kevin Wüscher (64.), 1:7 Jonas Bindrum (68.).

Erst die Spielabsage gegen Waldfenster, jetzt die hohe Niederlage gegen die Kreisliga-Reserve: Die SG Hassenbach verabschiedet sich so aus dem Titelrennen. Nach einer Viertelstunde legten die Gäste entscheidend vor durch den unhaltbaren Schuss von Tobias Schneider, den noch abgefälschten Ball von Manuel Schottdorf und dem ersten von drei Treffern von Kevin Wüscher. Den Gegentreffer von Kevin Voll kurz vor dem Seitenwechsel steckten die Viktorianer im Stile einer Spitzenmannschaft weg, sodass die Heimelf schließlich demoralisiert den Schlusspfiff über sich ergehen lassen musste.

DJK Schlimpfhof - SpVgg Detter-Weißenbach 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Marvin Hägerich (24.), 1:1 Brandon Jamerson (65.), 1:2 Marvin Hägerich (68., Elfmeter), 2:2 Felix Hagl (69.). Gelb-Rot: Andreas Mühlig (90.+1, Detter). Bes. Vorkommnis: Finn Sengstock (Detter) pariert Foulelfmeter von Felix Hagl (40.).

Ein gerechtes Remis sahen die Fans in Schlimpfhof. "Detter hatte mehr vom Spiel, aber wir haben kämpferisch gut dagegen gehalten", sagte DJK-Vorstand Christoph Kleinhenz, dessen Elf zweimal einen Rückstand egalisierte, aber auch einen Elferr verschoss. "Gut gemacht" hätten es die Gäste beim 1:0, ehe Brandon Jamerson nach dem Wechsel ausglich. Auch auf den erneuten Rückstand durch Doppelpacker Marvin Hägerich hatten die Jugendkraftler die passende Antwort parat in Person von Felix Hagl. "Das war ein echt spannendes Spiel. Mit dem Unentschieden können wir gut leben", bilanzierte Kleinhenz.

SV Römershag II - SG Waldfenster/Lauter 0:9 (0:7). Tore: 0:1 Jannick Hollmeyer (10.), 0:2 Marcel Schmitt (12.), 0:3 Daniel Metz (17.), 0:4, 0:5 Thomas Eckert (20., 21.), 0:6 Daniel Metz (25.), 0:7 David Affemann (30., Eigentor), 0:8 Daniel Metz (62.), 0:9 Leon Füller (85.).

Über das Ergebnis wunderte sich hernach keiner, weil die beste Offensive der Liga bei der schwächsten Abwehr sich erwartungsgemäß austoben durfte. Nach der 7:0-Pausenführung hatte es die Elf von Philipp Heusinger deutlich lockerer angehen lassen. Kaum zu glauben, aber auch die Römershager durften sich über positive Aspekte freuen. Das Hinspiel hatte die A-Klassenreserve schließlich weitaus höher verloren beim 1:17, und diesmal gab es vor allem zur Freude der Gäste mal kein Neun gegen Neun. Wie sich SV-Keeper Julian Schwab fühlte, der in zwei Spielen gegen die ambitionierte Spielgemeinschaft 26 Gegentore kassierte, ist nicht überliefert.

SG Waldberg/Stangenroth II - SG Premich/Langenleiten 0:0.

"Ich glaube, mit dem Ergebnis können beide Mannschaften ganz gut leben", so der Waldberger Sprecher Wilhelm Söder nach einem torlosen, aber durchaus unterhaltsamen Lokalderby vor 100 Zuschauern. Die Partie stand von Beginn an ganz im Zeichen zweier starken Abwehrreihen, die kaum klare Chancen zuließen. Die Gäste traten offensiv während der gesamten Spielzeit kaum in Erscheinung, für ein Spitzenteam der Klasse war das an diesem Tage zu wenig. Ihre bärenstarke Abwehr, die mit Abstand beste Defensive der B-2, kam zwar zweimal kurz ins Wanken, überstand diese heikle Situationen aber unbeschadet. In der Schlussphase suchten beide Teams mit teilweise sehenswerten Angriffen die Entscheidung, doch spätestens am Strafraum war Endstation.rus

SG Euerdorf/Sulzthal II - SG Unter-/Oberebersbach/Steinach II 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Tobias Kirchner (59.), 1:1, 2:1 Jonas Renninger (69, 76.). Rot: Johannes Borst (87., Steinach II).

Den 5:0-Sieg aus der Vorwoche gegen die SG Windheim haben die Euerdorfer und Sulzthaler veredeln können. "Sieben Minuten Nachspielzeit empfand ich als deutlich zu lang. Ich will den Schiri aber nicht kritisieren, er hat gut gepfiffen", sagte Euerdorfs Sprecher Markus Erhard zur Leitung von Michael Moritz. Das torlose Remis zur Pause war schmeichelhaft für die Gastgeber, die verdientermaßen in Rückstand agierten, sich dann aber entscheidend zu steigern wussten. Mit sehenswerten Toren wurde Jonas Renninger zum Matchwinner, der nach dem Zuspiel von Frank Glöckner erst den Ball gekonnt über Keeper Florian Borst hob, dann nach dem Zusammenspiel mit Thomas Pfeuffer den Schlussmann ein zweites Mal überlupfte. Nach einer Notbremse beendeten die Gäste das Spiel in Unterzahl.

 Außerdem spielten

SG Hammelburg II/Fuchsstadt III - SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth II 3:2 (3:1). Tore: 1:0 Richard Stolper (6.), 1:1 Jonas Heim (13.), 2:1 Rene Altenhövel (32.), 3:1 Christian Ohmert (36.), 3:2 David Waters (65.).

SG Diebach II/Windheim - SG Oberleichtersbach/Modlos II 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Florian Müller (14.), 1:1 Marco Möhler (20.), 1:2 Felix Schüssler (51.), 1:3 Marius Enders (67.). Gelb-Rot: Niklas Veth (65., Diebach).

SG Windheim II/Burglauer II/Reichenbach III - SG Haard/Nüdlingen II 4:2 (1:1). Tore: 1:0 Chris Kraus (35.), 1:1 Tobias Seufert (42.), 2:1 Chris Kraus (49.), 2:2 Luis Reininger (58., Eigentor), 3:2, 4:2 Chris Kraus (79., 84.).

TSVgg Hausen II - TSV Wollbach II 3:5 (3:3). Tore: 1:0 Tobias Burigk (14.), 1:1, 1:2 Fabian Höpfer (18., Elfmeter, 25.), 2:2 David Fleischmann (32.), 2:3 Simon Markat (37.), 3:3 David Fleischmann (43.), 3:4 Konstantin Metz (52.), 3:5 Tim Ehrenberg (90. +3).

SG Bad Bocklet/Aschach II - SV Aura II/Wittershausen/Albertshausen 4:3 (4:2). Tore: 1:0 Jonas Kirchner (1.), 2:0 Markus Werner (13.), 2:1 Arkadiusz Porombka (31., Elfmeter), 3:1 Mauricio Beck (36., Elfmeter), 3:2 Arkadiusz Porombka (42.), 4:2 Marco Bocklet (45.), 4:3 Arkadiusz Porombka (56.). Rot: Mauricio Beck (90. +4, Bad Bocklet).

Der SV Ramsthal II ist zum Spiel bei der SG Oerlenbach/Ebenhausen II nicht angetreten.

SG WMP Lauertal III - SG Großwenkheim II/Münnerstadt III 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Sebastian Blank (12.), 0:2 Adrian Kiesel (19.).

SG Sulzfeld/Merkershausen II/Eibstadt II - TSV Rothhausen/Thundorf II 1:7 (1:2). Tore: 0:1 Sebastian Wenzel (15.), 1:1 Sascha Mathe (27., Elfmeter), 1:2 Manuel Schmitt (43.), 1:3 Fabian Seufert (49.), 1:4 Manuel Schmitt (58.), 1:5 Fabian Seufert (60.), 1:6 Fabian Wiener (74.), 1:7 Rene Weimann (89.).

Der FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen III ist zum Spiel bei der SpVgg Sulzdorf II nicht angetreten.