Schon kurios: Auch vor 25 Jahren enttäuscht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in einem Qualifikationsspiel gegen Schweden. Zumindest wird anno 1987 kein 4:0-Vorsprung verspielt. 31 000 Zuschauer im Gelsenkirchener Parkstadion bereiten der Elf von Teamchef Franz Beckenbauer ein gellendes Pfeifkonzert ob der schwachen Darbietung. Zwar bringt Pierre Littbarski den Gastgeber in Führung, doch das Tor von Hysen beschert den Schweden einen nicht unbedingt erwarteten Punkt im Kampf um einen EM-Platz.
Der SV Werder Bremen erobert in der Fußball-Bundesliga durch einen 2:1-Sieg bei Borussia Mönchengladbach die Tabellenführung zurück. Vor 19 000 Zuschauern auf dem Bökelberg bringt Dirk Bakalorz die Hausherren in Führung, die Frank Ordenewitz ausgleicht. Nach dem Wechsel erzielt Gunnar Sauer nach einem Fehler von Borussen-Keeper Uwe Kamps den Siegtreffer.

Halbfinal-Aus für Becker


Boris Becker ist im Halbfinale des Tennisturniers von Sidney an Wimbledon-Sieger Pat Cash gescheitert. Der Australier bezwingt den Leimener glatt in drei Sätzen, muss sich allerdings im Finale dem Weltranglistenersten Ivan Lendl (CSSR) genauso klar geschlagen geben. In der Formel-1 ist die Spannung im Kampf um den WM-Titel kaum noch zu überbieten. Durch den Sieg beim Großen Preis von Mexiko in Mexiko-Stadt verringert Nigel Mansell (Großbritannien) mit seinem Williams-Honda den Abstand auf seinen Teamkollegen Nelson Piquet (Brasilien) auf zwölf Punkte. Piquet selbst überquert als Zweiter die Ziellinie vor Ricardo Patrese (Italien) auf Brabham-BMW.

Drilling trumpft auf


In der Fußball-Bezirksliga Ost katapultiert sich der FC Thulba durch einen 2:1-Sieg über den TSV Bergrheinfeld auf Platz drei. Nach dem Rückstand durch P. Scherpf finden die Frankonen vor allem dank P. Drilling besser ins Spiel. Besagtem Spieler gelingt fast mit dem Pausenpfiff nach exakter Flanke von H. Golling per Kopf der Ausgleich. Nach dem Wechsel markiert H. Golling per Kopf nach der Flanke von A. Klubertanz den Siegtreffer.

Mit einem verdienten 1:1-Unentschieden kehrt der SV Ramsthal in der A-Klasse Schweinfurt vom TSV Pfändhausen zurück. Erstmals mit Spielertrainer Joa auf der Liberoposition, agieren die Ramsler mit I. Wahler, R. Morper und Wittkowski in der Defensive konzentriert. Joa knallt nach gut einer Stunde einen Foulelfmeter an den Pfosten und wird fast zur tragischen Figur, als ihm im Sechzehner ein Handspiel unterläuft und sich H. Döll diesen Elfmeter nicht nehmen lässt. Doch in der Schlussminute schlägt Ramsthal in Person von T. Meister zurück.

Über 300 Zuschauer verfolgen das Duell zwischen dem FC Poppenlauer und dem VfB Burglauer, das die Hausherren mit 3:2 für sich entscheiden und damit die Tabellenführung der A-Klasse Rhön behaupten. Die Führung der Gäste durch den starken N. Federlein gleicht Poppenlauers G. Potschka per Freistoß aus. Gleich nach dem Wechsel fällt durch M. Scholz das 2:1 für die Hausherren, die mit dem zweiten Tor von G. Potschka den Erfolg zementieren. Burglauer kann mit dem Schlusspfiff durch F. Schneiders Elfmeter verkürzen.

Wirmsthal gewinnt Derby trotz Roter Karte


Im Derby der B-Klasse Bad Kissingen zwischen dem SV Wirmsthal und dem TSV Euerdorf legen die Gastgeber einen tollen Start hin mit den Treffern von D. Six und M. Büttner, ehe eine Rote Karte gegen D. Six nach einer Tätlichkeit das Spiel der Wirmsler kurz stört. Aber noch vor der Pause macht M. Brand, der in der zweiten Hälfte noch zweimal den Pfosten anvisiert, mit dem Tor zum 3:0-Endstand alles klar.
Katz und Maus spielt die DJK Premich in der B-Klasse Bad Neustadt mit dem TSV Münnerstadt. Hätten die Hausherren nicht eine Vielzahl toller Chancen versiebt, das Ergebnis hätte höher gelautet als 5:0. Die Gäste dagegen enttäuschen auf ganzer Linie. Für Premich treffen T. Kirchner (2), G. Zehe, H. Wehner und Siekiera.

Zu spät wacht der VfB Volkershausen im Spiel der B-Klasse Hofheim beim SV Schweinshaupten auf. Bereits zur Pause liegt der Aufsteiger mit 0:3 zurück. In Durchgang zwei bringen J. Genahl sowie R. Baumann Volkershausen wieder heran, zu mehr reicht es aber nicht. Der TV/DJK Hammelburg verliert auch sein viertes Spiel in der Volleyball-Regionalliga Süd. Beim ASV Dachau II unterliegen die Heckmann-Schützlinge klar mit 0:3. Im ersten Durchgang steht es 6:6, ehe der Faden reißt und Hammelburg den Satz mit 6:15 abgibt. 10:10 heißt es im zweiten Satz, bis dahin agieren Rauschmann, Marx, Bindrum, M. Seelbach, Oschmann und Baden stark, doch das bessere Ende hat wieder Dachau (15:10). Gleiches Bild im letzten Satz, wo die Saalestädter nach dem 9:9-Zwischenstand letztlich mit 9:15 unterliegen.

Handball-Derby geht an TV/DJK


Einen überraschenden 15:11-Sieg sichert sich die Männermannschaft des TV/DJK Hammelburg in der Handball-Kreisliga-A über die favorisierte DJK Nüdlingen. In der zerfahrenen Partie kann sich keine der beiden Mannschaften in der ersten Hälfte entscheidend durchsetzen. In den zweiten 30 Minuten steigert sich die Feser-Truppe und zieht auf 12:6 davon. Dagegen fallen die Männer von Nüdlingens Trainer Renner unerklärlich ab. Die Tore für den Sieger werfen T. Müller (5), M. Leiher (4), Klubertanz (3), M. Stark (2) und T. Urbatis. Für Nüdlingen sind M. Schmitt (7), W. Zemke (2), P. Werner sowie T. Sollner erfolgreich.

Der SV Garitz unterliegt in der Handball-Oberliga der Frauen gegen die DJK Würzburg und hat bereits nach dem vierten Spieltag das Abstiegsgespenst im Nacken. Die Garitzerinnen erlauben den Gästen zu viele Tempogegenstöße. Nach dem Wechsel zieht die DJK auf 11:7 davon und kommt am Ende zu einem 15:12-Erfolg über die Seim-Schützlinge. Die Tore für Garitz markieren S. Steiner (6), S. Reuß (3), M. Pelchmann sowie A. Kleinhenz.
In der Eishockey-Landesliga reicht es für den SC Bad Kissingen beim ESC Höchstadt nur zu einem 5:5. Dabei beginnt das erste Drittel für die Kurstädter gut mit dem Schlagschuss-Tor von Martin Wosnik, dem Jim Raymond das 2:0 folgen lässt. Im zweiten Drittel beantworten die Kissinger den Höchstädter Ausgleich mit einem Doppelschlag durch Christian Keul und Jim Raymond zum 4:2. Im letzten Durchgang kommt der SCK durch Strafzeiten völlig aus dem Rhythmus, was den Hausherren urplötzlich die 5:4-Führung beschert. Spielertrainer Johnny Misley rettet seinem Team zumindest einen Punkt.

Beim traditionellen Tennispokalturnier des TC Garitz für Damen- und Herrendoppel sowie Mixed heißen die Sieger zum Saisonabschluss im Damenwettbewerb Ilse Mühle und Gisela Schlicht, bei den Herren gewinnen Manfred Gabold und Peter Niebling und das Mixed geht an die Kombination Gisela Schlicht/Willi Kirchner.
Die Tennisabteilung des TSV Oberthulba feiert ihren Saisonabschluss mit einem Schleifchenturnier. Mit Otto Gaul und Michael Kaupp teilen sich zwei Akteure den ersten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgen Siegfried Wunder, Manfred Kessler, Roswitha Waldner sowie Sandra Michelbach und Siegfried Köhn.