Der FC Bad Brückenau nimmt im Bereich Fußball die Jugendarbeit wieder auf und bietet seit einigen Wochen Schnuppertrainings für Mädchen und Jungen im Alter von vier bis neun Jahren auf dem Hans-Pfister-Sportgelände in Bad Brückenau an. "Wir hatten von Anfang an eine wahnsinnig große Resonanz", berichtet Peter Sperl. Beim ersten Training waren 28 Kinder gekommen, bei der zweiten Veranstaltung schon 33. "Natürlich haben wir uns auch schon Gedanken gemacht, wie es in den großen Sommerferien und der Zeit danach weiter gehen soll", macht Peter Sperl klar.

Zunächst will der FC für die fußballbegeisterten Kinder schon in den Ferien zwei außerplanmäßige Vereinstrainings anbieten. "Hier haben wir die Termine 6. August und 27. August festgelegt. Beginn ist nach wie vor 16 Uhr." Der reguläre Trainingsbetrieb beginnt nach den Schulferien am Freitag, 17. September, um 16 Uhr auf dem FC-Platz am Hans-Pfister-Sportgelände.

Noch haben sich die Trainer nicht dazu durchringen können, eine U9-Mannschaft beim Bayerischen Fußballverband zu melden. "Schlichtweg, da uns nicht bekannt ist, ob wir schon mit Regelmäßigkeit sechs Feldspieler plus einen Torwart zusammenbekommen", so Sperl. Das heißt aber nicht, dass keine Freundschaftsspiele mit benachbarten Vereinen ausgemacht werden können. Bei dem großen Interesse, das sich in den zurückliegenden Wochen abgezeichnet hat, sind die Trainer sehr zuversichtlich, bald einige Spiele austragen zu können. Im U7-Bereich wird es der Verein trotz der vielen Kinder genauso halten. "Erst trainieren wir noch etwas und machen dann Spiele mit den Nachbarvereinen aus."

Trainiert werden die Kinder unter der Leitung von Alex Gartung, Peter Sperl und Florian Jakobsche. Zunächst einmal soll es um spielerische Elemente rund um den Fußball und den Spaß an der Bewegung gehen. Eventuell wird der FC im kommenden Jahr eigene Jugendmannschaften für den regulären Spielbetrieb ins Rennen schicken. "Bis dahin ist aber noch ein weiter Weg", so Sperl. "Wichtig ist, dass wir die Kinder für den Sport dauerhaft begeistern können und die Eltern natürlich auch mitziehen."

Ansprechpartner sind: Peter Sperl (0160/ 964 379 77) und Alexander Gartung (0160/ 759 51 32).