TV Jahn Winkels - SG Gräfendorf/Wartmannsroth/Dittlofsroda 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Fabian Düsterwald (19.), 0:2 Tobias Krause (23.), 1:2 Christian James (83.). Rot: Maximilian Maier (88., Winkels).

Ein Sieg wäre wichtig gewesen für Winkels, denn als nächste Gegner warten mit Oberleichtersbach und Schondra der Zweit- und Drittplatzierte. Die Gäste fanden jedoch besser ins Spiel und gingen durch Fabian Düsterwald in Führung, die Tobias Krause nur vier Zeigerumdrehungen später ausbaute. Das nun folgende Mittelfeldgeplänkel spielte den Gästen in die Karten. Erst in der Schlussviertelstunde bäumte sich der TV noch einmal auf. Christian James gelang aber nur noch der Anschlusstreffer.

SG Hammelburg I/Fuchsstadt II - SG Schondra II/Breitenbach/Schönderling 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Fabian Hugo (9.), 2:0 Immanuel Giesewetter (42.), 3:0 Dimitrios Glykos (80.), 3:1 Carsten Leitsch (88., Elfmeter).

Die SG Hammelburg/Fuchsstadt II übernahm sofort die Kontrolle, während die Gäste sich im Spielaufbau immer wieder leichte Ballverluste erlaubten. Fabian Hugo münzte die Überlegenheit in die Führung um mit seinem platzierten Schuss. Immanuel Giesewetter erhöhte aus kurzer Distanz noch vor der Pause. Zehn Minuten vor Spielende verlängerte Dimitrios Glykos eine Flanke mit dem Kopf zum 3:0 ins Netz. Der Ehrentreffer war den Gästen aber doch noch vergönnt: Carsten Leitsch ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und verlud den Torwart souverän.

SV Römershag - FC Elfershausen 3:4 (1:2). Tore: 0:1 Andreas Ermisch (15., Eigentor), 1:1 Pascal Ziegler (25.), 1:2 Mike Löschner (45.), 2:2 Robert Adam (54.), 2:3 Mike Löschner (74.), 3:3 Pascal Sellner (79.), 3:4 Jonas Wahler (80.).

Im Kellerduell lieferten sich die Kontrahenten einen spektakulären Schlagabtausch, in dem sogar noch mehr Tore hätten fallen können. Römershag war in diesem hart umkämpften Spiel die bestimmende Mannschaft, die Gäste glänzten jedoch mit gnadenloser Effizienz. Viermal ging Elfershausen in Führung, doch Römershag konnte nur dreimal ausgleichen, sodass Jonas Wahlers Konter-Tor seiner Mannschaft zum Sieg verhalf. "Wir waren die etwas bessere Mannschaft, aber der Gegner hat seine Chancen allesamt genutzt", fasste SV-Sprecher Harald Schütz zusammen.

SG Oberbach I/Wildflecken I/Riedenberg II/Bad Brückenau II - SV Machtilshausen 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Artur Sibert (18.), 0:2 Valentin Saum (90.). Gelb-Rot: Marcel Gebhart (77.), Vincenz Schaab (78., beide Oberbach).

Der angereiste Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle durchaus gerecht. Artur Sibert war jedoch in der ersten Halbzeit der einzige, der SG-Torwart Sean Klein überwinden konnte. Die weiteren Abschlüsse von Christian Mützel und Santo Schneider waren zu unpräzise. Nachdem Nils Tong die große Chance auf den Ausgleich vergeben hatte, schwächten sich die Gastgeber mit zwei Platzverweisen selbst. Valentin Saum nutzte den sich nun bietenden Platz aus, um das 0:2 zu erzielen.

Die Spiele des TSV Volkers (gegen die SG Oehrberg) und der SG Obereschenbach (gegen den SV Garitz) fielen aufgrund der Unbespielbarkeit der Plätze aus.

A-Klasse Rhön 2

SG Bad Bocklet/Aschach - SG Niederlauer I/Strahlungen II 2:3 (1:1). Tore: 1:0 Stefan Weingart (32.), 1:1 Dominik Balling (44.), 1:2 Daniel Schrainer (58., Foulelfmeter), 1:3 Adel Nahdi (71., Foulelfmeter), 2:3 Jan Blasek (85.).

Paukenschlag durch die SG Niederlauer, die beim Tabellenführer triumphierte. "Wir haben absolut verdient verloren, da gibt es nichts zu rütteln", so Hausherren-Sprecher Fabian Götz. "Die Gäste waren in jeder Hinsicht das bessere Team. Wir haben zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf diese Partie bekommen." Nach der frühen Führung durch Stefan Weingart aus dem Gewühl heraus schienen die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Doch ein fataler Abwehrschnitzer führte kurz vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich. Zwei sicher verwandelte Strafstöße brachten die Gäste vorzeitig auf die Siegerstraße, der schön heraus gespielte 2:3-Anschlusstreffer durch Jan Blasek bedeutete nur noch Ergebniskosmetik. "Wir hatten in der zweiten Halbzeit nur noch wenig entgegenzusetzen. Beide Strafstöße waren berechtigt, es war halt nicht unser Tag", so Götz.

TSVgg Hausen - FV Rannungen II 0:4 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Peter Hahn (3., 38.), 0:3 Fabian Erhard (64.), 0:4 Jan Fischer (76.).

Die Kreisliga erfahrenen Spieler der Gäste machten den Unterschied. Bitter für die Hausener, die in einer sehr engen Tabelle einfach nicht den Anschluss an die vorderen Ränge schaffen und mittlerweile nur noch drei Teams hinter sich wissen. Dazu zählen die Rannunger nicht mehr, die mit diesem Dreier an der Cadiroglu-Elf vorbeizogen.

SG Eltingshausen/Rottershausen II - FSV Hohenroth 6:3 (5:2). Tore: 1:0 Alexander Hirt (3.), 2:0 Christoph Helfrich (16.), 2:1 Luis Hahn (18.), 3:1 Christoph Helfrich (20.), 3:2 Elias Elting (27.), 4:2 Alexander Hirt (30.), 5:2 Fabian May (44.), 5:3 Kai Feder (59.), 6:3 Johannes Kanz (82., Elfmeter). Gelb-Rot: André Karch (90., Eltingshausen).

Ordentlich krachen ließ es die SG Eltingshausen, die früh mit zwei Treffern vorlegte. Dann ging es Schlag auf Schlag mit vier Treffern innerhalb von 13 Minuten. Der FSV schaffte es zwei Mal die SG-Führung auf ein Tor zu verkürzen, doch die SG legte jeweils nach und stellte den alten Zwei-Tore-Abstand Führung wieder her. Kurz vor der Pause die Vorentscheidung. Eine "klasse Einzelaktion" von Fabian May sorgte für das 5:2 noch vor der Pause. Zwar gelang den Gästen noch ein Treffer, aber die Hypothek aus Halbzeit eins war zu groß. "Es war ein sehr intensives, zweikampfbetontes Spiel, bei dem wir deutlich überlegen waren", so SG-Coach Michael Moritz.

SG Burglauer/Reichenbach II/Windheim - SG Großwenkheim/Münnerstadt II 1:3 (0:3). Tore: 0:1 Sebastian Schubert (13.), 0:2 Niklas Markart (24.), 0:3 Michael Knysak (32.), 1:3 David Dietz (48.).

Es war ein Spiel mit zwei grundverschiedenen Halbzeiten. Vor der Pause sahen die Gastgeber gegen die effektiv spielenden Gäste ganz schön alt aus. Der Pfostenschuss von Pascal Schöfer (35.) war aber ein Weckruf für die Gastgeber, die im zweiten Abschnitt richtig Druck machten und auch zu guten Gelegenheiten kamen. So traf Jan Schneider in nur zehn Minuten Mitte der zweiten Hälfte zweimal die Latte. Zuvor war gleich nach Wiederanpfiff David Dietz der 1:3-Anschlusstreffer gelungen. Doch näher kam der Gastgeber nicht mehr heran.

SpVgg Althausen-Aub - SG Arnshausen II/Reiterswiesen II/FC Bad Kissingen III 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Luis Brunner (45.), 1:1 Julian Kuhn (90. + 3).

Der Tabellenletzte lebt! Die Spielvereinigung knöpfte dem Spitzenteam ein Remis ab. Für die Hausherren war sogar mehr drin. Sie kämpften aufopferungsvoll, ließen nicht viele Chancen der SG zu und wurden in der Nachspielzeit mit dem Ausgleich belohnt: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld stand der Bruder des Coaches, Julian Kuhn, goldrichtig und köpfte am zweiten Pfosten stehend ein. "Das war verdient, denn wir waren die bessere Mannschaft", sagte der Trainer der Spielvereinigung, Kilian Kuhn. spion

 Außerdem spielten

SpVgg Sulzdorf/Bundorf - SG Sulzfeld/Merkershausen 2:1 (2:0). Tore: 1:0 David Büschelberger (10.), 2:0 Carsten Eckart (29.), 2:1 Christian Kalke (89.).