Ziemlich geschlaucht war die Turnierleitung des TC Rot-Weiß Bad Kissingen nach dem Abschluss der "Senioren Open 2013 Bad Kissingen", die sportlich mit der Wiederholung des Vorjahressieges von Lokalmatador Bela Mozes in der "Königsklasse" Herren 40 ihren Höhepunkt hatten. Heike und Klaus Beck, Torsten Voll und Wolfgang Riedl waren unermüdlich im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten. Besonders die Hitze machte nicht nur den Spielern zu schaffen. "Bei solchen Temperaturen dauern die Partien einfach länger, da hat sich der Zeitplan teilweise ganz schön nach hinten verschoben", berichtet Klaus Beck, dass beispielsweise am Samstag das letzte Match erst um kurz vor 22 Uhr beendet war. "Da haben die Spieler kaum noch den Ball gesehen." Besonders gefreut hat sich das mittlerweile seit vier Jahren bewährte Team über eine Rekordbeteiligung von 89 Teilnehmern. Danach hatte es zunächst gar nicht ausgesehen. "Die Anmeldungen liefen so schleppend, da haben wir uns schon gefragt, ob es überhaupt Sinn macht, das Turnier durchzuführen", blickt Klaus Beck zurück. "Und plötzlich kamen Sonntag und Montag noch 48 Anmeldungen, das war ganz schön stressig."

Doch der Aufwand hat sich gelohnt, durchweg zufriedene Gäste, die wiederkommen wollen, und begeisterte Zuschauer. "Sehenswertes Tennis auf dieser wunderschönen Anlage und eine aufmerksame Bewirtung", lobte Inge Nedved. Sie hat beobachtet, dass besonders die Teilnehmer, die erstmalig zu dem Turnier kamen, sehr angetan waren. "Mit dem hervorragenden Zustand der Plätze punkten wir auch immer. Das ist unserem hauptamtlichen Platzwart zu verdanken", ergänzt Wolfgang Riedl.

Das Ergebnis täuscht

Sehr zur Freude der Zuschauer schlugen sich die Teilnehmer aus dem Landkreis in den verschiedenen Altersklassen hervorragend. Neben Bela Mozes vom TC Rot-Weiß konnte sich auch Roland Schlotter vom TSV Maßbach bei den Herren 65 als Sieger feiern lassen. Bei den Herren 40 war Bela Mozes nicht zu stoppen, im Viertelfinale ließ er Klaus Müller (Aschaffenburg) mit 6:0 und 6:1 keine Chance, im Halbfinale musste der an Nummer zwei gesetzte Bernd Legutke (Aschaffenburg) mit 0:6 und 4:6 die Segel streichen. Das Finale gegen die Nummer eins Gernot Janke (Würzburg) war eine engere Geschichte, als es das 6:3 und 6:0 vermuten lässt. "Der Knackpunkt in dem Endspiel war Belas Break zum 5:3 im ersten Satz", sah Klaus Beck eine Hitzeschlacht von fast zwei Stunden Dauer. Einziger Schattenspender bei Platz eins war ein Pavillon, so dass die Partie nicht die ihr gebührende Zuschauerzahl hatte. Inge Nedved ließ sich davon nicht abschrecken und bedauerte, dass nicht mehr Zuschauer ihrem Beispiel folgten. "Das war eine absolut sehenswerte Partie." Jörg Dotzel vom TSV Maßbach musste zuvor im Halbfinale gegen Gernot Janke aufgeben.

Beeindruckend der Siegeszug des an Nummer drei gesetzten Roland Schlotter. Im Viertelfinale behielt er mit 6:2 und 7:5 gegen Georg Tarpay (Aschaffenburg) ebenso die Oberhand, wie im Halbfinale gegen den an Nummer eins gesetzten Harald Vollbach (Schweinfurt) mit 6:1 und 6:3. Im Finale traf der Maßbacher auf Manfred Moor (Fulda), der im Achtelfinale den bravourös kämpfende Kissinger Gustl Holzheimer mit 6:3 und 6:3 eliminiert hatte. Nach dem engen 6:4 im ersten Satz hatte Schlotter den größten Widerstand gebrochen und machte mit einem 6:1 im zweiten Satz den Sack zu. Im Achtelfinale scheiterte auch Johann Hubert Maaßen (TC Rot-Weiß) unglücklich mit 1:6, 6:4, 12:14 an Peter Imhof (Aschaffenburg).

Pech hatte Ernst Weisensel vom TC Rot-Weiß, der bei den Herren 60 im mit 18 Teilnehmern am stärksten besetzten Turnier, bis ins Finale vordrang, dort aber verletzungsbedingt beim Stande von 5:2 für den an Nummer eins gesetzten Bamberger Alfred Kramer aufgeben musste. Ebenfalls bis ins Finale schaffte es Weisensels Clubkollegin Sabine Dittrich bei den Damen 45, wo sie gegen Ellen Schmitt (Neumünster) mit 0:6, 2:6 verlor.

Weitere Ergebnisse der Landkreis-Teilnehmer:
Herren 50, Achtelfinale: Sven Schäfer (TC Rot-Weiß) - Hans Günther Beck (Lohr) 6:0/6:0, Wolfram Hirsch (Maßbach) - Andreas Kleinmann (Nr. 2/Nordwalde) 5:7/7:5/ 13:11; Viertelfinale: Peter Simkovic (Altenfurt) - Sven Schäfer 6:2/6:3, Heiko Brunken (Burgsinn) - Wolfram Hirsch 7:5/5:7/10:6.

Herren 60, Achtelfinale: Helmut Sommerfeld (Maßbach) - Reiner Witzgall (Bamberg) 0:6/0:6.

Herren 70, 1. Runde: Dieter Hermann (TC Rot-Weiß) - Werner Planek (Schweinfurt) 1:6/0:6.

Damen 45, Viertelfinale: Sabine Dittrich (TC Rot-Weiß) - Lucia Peetz-Heberlein (Veitshöchheim 7:6/6:4, Dorolien Moolhuyzen (TC Rot-Weiß) - Elke Becker (Ansbach) 6:0/6:1); Halbfinale: Sabine Dittrich - Astrid Mannschatz-Schmidt (Schweinfurt) 6:0/6:0, Dorlien Moolhuyzen - Ellen Schmitt (Neumünster) 0:6/3:6.

Damen 60, Halbfinale: Rosita Bastian (TC Rot-Weiß) - Astrid Reichert (Ettlingen) 4:6/6:3/10:5; Finale: Rosita Bastian - Edeltraut Nafziger (Stockdorf) 4:6/7:6/5:10.