Seit August haben sich die Kämpferinnen und Kämpfer des TSV Rannungen auf ihre Gürtelprüfung vorbereitet, die nur einmal im Jahr stattfindet: im Dezember. Bis es soweit war, mussten die Prüflinge des Martial Arts-Teams unter der Leitung von Holger und Nils Volz viel Schweiß vergießen, um sich den nötigen Leistungsstand zu erarbeiten.

Um den nächsthöheren Gürtelgrad zu erlangen, galt es verschiedene Kategorien zu durchlaufen wie Schlagtechniken mit den Fäusten, Kick- und Sprungtechniken mit den Füßen, Angriff- und Kontertechniken sowie Selbstverteidigung und Fallschule. Geprüft wurden 21 Farbgurte, zweimal ein 1. Meistergrad (1. Dan) sowie ein zweiter Meistergrad (2. Dan). Unter den wachsamen Augen der Prüfer Lars Leonhardt (3. Dan) aus Gießen, Olaf Bertling (3. Dan) vom TSV Gochsheim sowie TSV-Coach Holger Volz (3. Dan) mussten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Dauer von sechs Stunden den Aufgaben und Anforderungen stellen.

Die Schülergrade wurden erfolgreich absolviert von: Patrick Kern, Theresa Bretscher, Lio Oestreicher, Fabian Brändlein, Eva Krug, Leni Kern, Franziska Wetterich, Marcel Markert, Reinhold Polczyk, Laurin Seufert, Tayler Blum, Leon Merz, Luis Brändlein, Tamara Eckart, Boris Eckart, Anna Eckart, Ami Blum, Daniel Kaufmann, Julian Schießer, Sebastian Heimes und Sina Gleichmann. Den 1. Meistergrad verdienten sich Dennis Bertling (TSV Gochsheim) und Maximilian Zinn, den 2. Meistergrad gab es für Nils Volz (beide Martial Arts-Team).