Eine klare 0:3-Heimniederlage muss Landesligist FC Thulba zu Hause gegen den FC Sand einstecken. Vor 500 Zuschauern drücken die Gäste von Beginn an dem Spiel ihren Stempel auf und gehen früh durch D. Schlereth in Führung. Auch in der Folge agieren P. Drilling, L. Hänelt, D. Werner und Co. hektisch, so dass die Sander Morgenroth-Elf dominierend bleibt. Das wirkt sich in Durchgang zwei in weiteren Toren durch Pfister und Ullrich aus. Zuvor verpasst Hansi Heilmann beim Stande von 0:1 bei der einzig großen Gelegenheit der Frankonen den möglichen Ausgleich.

Fuchsstadt verlernt das Siegen

Bereits zum sechsten Mal im neunten Match spielt der FC Fuchsstadt in der Bezirksliga West unentschieden. Im Heimspiel gegen den TSV Lohr reicht es erneut nur zu einem 0:0.
In der ersten Hälfte verpassen Kippes, Mützel und Bindrum das 1:0 und auch in der einseitigen zweiten Halbzeit nutzen Lutz, Volpert und Mützel ihre Chancen nicht, was sich kurz vor Ende fast rächt, als G. Köhler einen Schuss des Lohrers Seitz auf der Linie klärt.

Der SV Morlesau bleibt in der Spitzengruppe der A-Klasse Schweinfurt. Gegen den SV Schraudenbach reicht es für die Düsel-Elf zu einem 1:0-Sieg. Bereits in der zweiten Minute wird F. Doschko im Strafraum gefällt und N. Reuß verwandelt den fälligen Strafstoß zum Tor des Tages. In Durchgang zwei verpassen G. Schmitt sowie F. Doschko bei Alu-Treffern das mögliche 2:0.

In der A-Klasse Rhön lässt sich der FC Bad Brückenau im Nachbarschaftsderby vom SC Oberbach überrumpeln und geht mit 0:2 baden. Nachdem Brückenaus H. Firsching drei Hochkaräter vergibt, bringt S. Popetz die Gäste nach tollem Solo in Front. In der Folge rennen die Hausherren um Storch, Feuerstein und Mortezza zwar an, doch Oberbach verriegelt den eigenen Strafraum hermetisch und schlägt vorne ein zweites Mal zu. Erst trifft W. Müller den Pfosten, dann sorgt F. Rüttiger für die Entscheidung.

Deutlich mit 4:0 siegt der TSV Wollbach in der B-Klasse Bad Neustadt gegen Schlusslicht FSV Schönderling. Im hektischen ersten Durchgang trifft J. Gärtner schnell zum 1:0, ehe sich die Gastgeber nach der Pause richtig in Szene setzen und das Ergebnis durch H. Metz, D. Reitelbach und U. Schmitt in die Höhe schrauben.

Schlagerspiel ohne Gewinner

Im Spitzenspiel der B-Klasse Bad Kissingen trennen sich der TSV Oberthulba und der SC Diebach 1:1. In einem temporeichen und kämpferisch hochklassigen Spiel haben die Gastgeber um Spielertrainer B. Heer die Mehrzahl an Chancen, doch nur J. Fröhlich trifft in der zweiten Halbzeit zum Ausgleich nachdem Klaus Franz die Frankonen mit einem Fernschuss in Führung gebracht hatte. In der Schlussphase sieht Diebachs W. Warmuth den roten Karton.

In der C-Klasse 22 unterliegt die DJK Schondra auf eigenem Platz dem SCK Oberwildflecken mit 1:2. Andreas Bürke und Georg Zurek stellen nach torloser erster Hälfte nach der Pause die Weichen für die Gäste auf Sieg. Norbert Kühnlein gelingt für Schondra nur noch der Anschluss. Markus Renner sieht zudem die rote Karte.

Handball-Ligen:

In der Kreisliga C der Männer zieht der TSV Münnerstadt II gegen den TSV Werneck mit 10:15 den Kürzeren. Bis zum 8:8 kann Münnerstadt das Spiel offen gestalten, dann erfolgt ein konditioneller Einbruch. Die Tore für die Gastgeber erzielen E. Blücher (5), N. Wirth (3), V. Mangold und T. Ankenbrand.

Der Fehlstart der Damen des FC Bad Brückenau in der Bezirksliga ist perfekt. Auch gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten DJK Würzburg unterliegt die Reuter-Crew klar mit 11:18. Gerade bei Tempogegenstößen zeigen sich die FC`lerinnen anfällig und kassieren so acht Gegentore. Für die Sinntalerinnen markieren D. Hock (7), B. Slowik (3) und A. Wallrab die Tore.

Eine Lehrstunde erteilt bekommt die männliche A-Jugend der DJK Nüdlingen in der Oberligapartie gegen den Tuspo Heroldsberg. Am Ende steht ein völlig verdienter 22:10-Erfolg der Gäste, die Nüdlingens Handball-Talent Henning Renner konsequent aus dem Spiel nehmen, der insgesamt drei Tore wirft. Die weiteren Treffer erzielen Gunther Thummerer (2), Ralf Limpert, Volker Reuß, Harry Rauch, Uwe Voll und Thomas Mohr.

SPORT AUS DER REGION

Fußball
In der Bayernliga hält der Höhenflug des FC 05 Schweinfurt unvermindert an. Die Truppe von Trainer Werner Lorant gewinnt auch das Heimspiel gegen den FC Amberg mit 3:1 und führt die Tabelle klar mit 20:2 Punkten vor dem TSV 1860 München (16:8) an. Vor 2700 Zuschauern im Willy-Sachs-Stadion treffen Bernhard Winkler (2) und Joachim "Rhönbomber" Reuß zu einer komfortablen 3:0-Führung. Erst dann gelingt den Gästen aus der Oberpfalz durch Staufer der letzte Treffer des Tages zum 3:1-Endstand.

Volleyball Eine starke Leistung genügt dem TV/DJK Hammelburg nicht, um im zweiten Saisonspiel der Regionalliga Süd gegen den ASV Neumarkt mithalten zu können. Am Ende unterliegt die Truppe von Trainer Hans-Josef Fell in der Hammelburger Saaletalhalle klar mit 0:3. Nach einem 9:15 im ersten Satz kommen die Saalestädter gut in den zweiten Durchgang, liegen dann allerdings 6:13 zurück, ehe sich Bindrum, Greinwald, Hartig und Co. zurückkämpfen und auf 14:14 ausgleichen. Als es Drösch verpasst zu punkten, nutzt dies der Ex-Bundesligist zum 16:14 und damit zur 2:0-Satzführung. Auch im letzten Satz startet Hammelburg stark und führt mit 5:0. Dann nehmen die cleveren Gäste das Zepter wieder in die Hand und holen sich auch Satz Nummer drei mit 15:9. Zeitgleich siegt die Damenmannschaft in der Landesliga mit 3:1 gegen den TV Trennfurt, ist dann allerdings gegen den TB Roding ohne Chance und unterliegt mit 0:3.

Eishockey Der SC Bad Kissingen unterliegt in seinem ersten Auswärtstestspiel der Saison dem Bayernligisten EV Weiden klar mit 1:8. Nur mit zwei kompletten Reihen angetreten, liegen die Kurstädter nach zwei Dritteln bereits mit 0:8 zurück. Erst im Schlussabschnitt gelingt Michael Rosin auf Pass von Roland Meiser der Ehrentreffer.

Tennis Die Tennisabteilung des TSV Bad Bocklet hat ihre Saison mit den Vereinsmeisterschaften der Junioren und Senioren beendet. Juniorensieger wird Attila Retheley durch ein 6:0 und 6:2 über Torsten Schmitt. Bei den Seniorinnen gewinnt Gabriela Rosler vor Marion Adam, während Horst Adam das Senioren-Finale mit 6:1 und 6:2 über Kurt Samko. Sieger des Mixed-Wettbewerbes wird die Paarung Gabriela Rosler/Ludwig Altfuldisch, die im Finale gegen das Duo Marion und Horst Adam mit 4:6, 6:4 und 6:1 die Oberhand behält. Gewinner der Trostrunde wird Bernhard Rachor nach einem 6:3 und 6:0 über Dieter Pfennig.

Motorsport Einen internationalen Sieg feiert das Gespann Gerhard Hochwimmer und Siegfried Brimer vom AMSC Hammelburg bei der 21. Internationalen Rallye Tatry in der CSSR. Hochwimmer und Co-Pilot Brimer erkämpfen sich auf ihrem getunten Opel Manta GTE in der Gruppe A (bis 2000 ccm) den ersten Platz und ergattern sich unter 53 Fahrern als bestes westliches Team Platz sechs in der Gesamtwertung.

Schießen Die Hubertusschützen Stangenroth haben eine neue Regentin. Maria Krämer schießt sich mit einem 58-Teiler zur Königswürde. Erster Ritter ist für ein Jahr Jürgen Metz dank eines 87-Teilers, zweiter Ritter wird mit einem 125-Teiler Inge Metz. Mit einem 90-Teiler erlangt Steffen Biegelmann den Titel des Jugendkönigs. Ihm zur Seite stehen Jürgen Wehner mit einem 111-Teiler als erster Ritter und Simone Metz, die mit einem 169-Teiler zweiter Ritter wird.

SPORT AUS ALLER WELT

Fußball
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft feiert im vorletzten Qualifikationsspiel zur Weltmeisterschaft 1990 gegen Finnland einen 6:1-Kantersieg und macht damit das Tor für Italien weit auf. Vor 40 000 Zuschauern im Dortmunder Westfalenstadion treffen für die - in der zweiten Hälfte - überragende Elf von Teamchef Franz Beckenbauer Andreas Möller (2), Pierre Littbarski, Jürgen Klinsmann, Rudi Völler und Lothar Matthäus. Das Ehrentor für Finnland erzielt Lipponen.

Tennis Das deutsche Damenteam ist im Viertelfinale des Tennis-Federationscup gescheitert. Gegen Titelverteidiger CSSR unterliegen die Damen von Teamchef Klaus Hofsäß mit 1:2. Den einzigen Punkt serviert die Weltranglisten-Erste Steffi Graf gegen Helena Sukova souverän. Dagegen verliert sie zusammen mit Claudia Kohde-Kilsch im Doppel gegen die Paarung Novotna/Sukova und Kohde-Kilsch gibt auch ihr Einzel gegen Jana Novotna klar ab.

Golf Im dritten Anlauf hat es Bernhard Langer geschafft und gewinnt zum ersten Mal die German Masters in Mönsheim, die er zwei Jahre zuvor selbst aus der Taufe hob. Vor 11 000 begeisterten Zuschauern behält er in einem spannenden Finale mit 276 Schlägen vor dem Amerikaner Payne Stewart und Jose-Maria Olazabal aus Spanien (beide 277) knapp die Oberhand.

Radsport Der erfolgreichste Radfahrer des Jahres ist des Dopings überführt. Laurent Fignon (Frankreich), Giro-Sieger, Gewinner des Klassikers Mailand-San Remo und Zweiter der Tour de France wird positiv auf die Einnahme von Amphetaminen getestet und erhält eine Sperre von drei Monaten. Fignon ist bereits zum zweiten Mal nach 1987 ins Netz der Dopingkontrolleure gelangt.