Auf das deutsche Tennis-Daviscup-Team wartet nach einem 5:0-Sieg in der Essener Grugahalle über Brasilien im Halbfinale Dänemark. Nach Siegen von Boris Becker und Carl-Uwe Steeb am ersten Tag holt den entscheidenden dritten Punkt das Doppel Boris Becker/Patrick Kühnen, ehe Steeb und Becker-Ersatzmann Patrick Kühnen gegen Cassio Motta sowie Luiz Mattar den Erfolg perfekt machen. Der spanische Fußball-Club FC Barcelona ist in der Krise. Die Mannschaft von Trainer Luis Aragones belegt vor der Begegnung mit Bayer Leverkusen im Viertelfinale des UEFA-Cups in der spanischen Meisterschaft lediglich Rang zwölf. Der Zuschauerschnitt im Nou Camp fällt innerhalb eines Jahres von 89 000 auf gerade einmal 44 000 Zuschauer.

Enttäuschung für die Basketballer

Fast ohne Chance auf die Qualifikation für die Europameisterschaft in Jugoslawien ist die deutsche
Basketball-Nationalmannschaft. Das Team von Bundestrainer Svetislav Pesic unterliegt in Wuppertal den zweitklassigen Schweden mit 89:92. Beste Werfer sind Michael Jackel (25 Punkte) und Hansi Gnad (18). In einem Testspiel unterliegen die Fußballer des FC 06 Bad Kissingen dem eine Klasse höher in der Bezirksliga kickenden VfL Bad Neustadt mit 2:3. Erst mit dem Schlusspfiff markiert der Neuschter Härtel mit einem fulminanten Volleyschuss den Siegtreffer. Die Führung der 06er durch G. Fischlein drehen die Gäste in Durchgang zwei mit dem Doppelschlag durch Kromer und Albus, ehe Bad Kissingens J. Wehner der 2:2-Ausgleich gelingt. B-Klassist TSV Münnerstadt zeigt im Test gegen VfB Burglauer Schwächen und unterliegt mit 1:3. Zwar bringt Hergenröther die Nägelsieder in Führung, doch nach dem Wechsel übernimmt der A-Klassist das Kommando mit Toren von W. Back, P. Mangold sowie dem starken F. Schneider. Die Alten Herren des FC Hammelburg setzen sich beim Hallenturnier des FC 06 Bad Kissingen in der Bayernhalle die Krone auf. Die Mannschaft von Spielführer Heinz Haas bezwingt im Endspiel die AH-Vertretung des FC Thulba mit 2:0. Im kleinen Finale stürmt der TSV Münnerstadt nach einem 5:3 in der Verlängerung über den TSV Hausen auf Platz drei. Sowohl Martin Konietzny vom FC Hammelburg, als auch Roland Königer (TSV Münnerstadt) erzielen neun Treffer und bekommen Torjäger-Pokale, gesponsert von der Spielbank Bad Kissingen sowie Gönner Fritz Schneider.

Ernüchterung in Hammelburg

Nach dem Coup über Tabellenführer ASV Dachau II wird die Siegesserie des TV/DJK Hammelburg in der Volleyball-Regionalliga Süd gestoppt. Gegen Aufsteiger FT Freiburg unterliegt die Truppe von Trainer R. Heckmann klar mit 0:3. In der ungewohnten Saaleck-Sporthalle in der Hammelburger Kaserne fehlt es im ersten Durchgang am Durchsetzungsvermögen im Angriff. An Spannung kaum zu überbieten ist der zweite Satz. Dreimal haben die Saalestädter den Satzgewinn vor Augen, leisten sich durch Oschmann und Bindrum am Ende aber Fehler, die Freiburg zum Satzgewinn nutzt. Im dritten Abschnitt scheint Hammelburg Herr im Haus mit guten Aktionen von Zankel, Marx, T. Greinwald, Bindrum, T. Rauschmann sowie S. Urbatis, doch ab der 8:3-Führung der Saalestädter findet Freiburg ins Spiel zurück und holt sich auch diesen Satz.

Gala im finalen Drittel

Zum Abschluss der Punkterunde in der Eishockey-Landesliga zeigen die Kissinger Kufen cracks im Derby gegen den ERC Haßfurt eine starke Vorstellung und siegen mit 9:4. Vor 450 Zuschauern egalisiert Roland Meiser im ersten Drittel die Führung der Gäste. Im torreichen Mittelabschnitt erhöhen Christian Keul und Johnny Misley auf 3:1, was Haßfurt mit einem Doppelschlag kontert, ehe Roland Meiser sowie Ralph Heinrich den SCK endgültig auf die Siegerstraße bringen. Das letzte Drittel geht klar an die Hausherren, die durch Christian Keul, Roland Meiser, Jim Raymond sowie Christian Fischer noch vier weitere Tore erzielen, wohingegen SC-Schlussmann Ulli Schneider lediglich einmal hinter sich greifen muss. Damit sichert der SC Bad Kissingen Platz vier hinter Meister ERC Selb, dem ERV Schweinfurt und dem ERSC Amberg.

Brückenau wahrt den Nimbus

In der Handball-Kreisliga A bleiben die Herren des FC Bad Brückenau ungeschlagener Tabellenführer. Die Slowik-Sieben bezwingt in eigener Halle den TSV Bergrheinfeld II mit 19:13. Dabei zeigen sich die Gäste sichtlich beeindruckt vom Leistungsvermögen der Sinntaler. Die Treffer erzielen D. Goeppel (4), I. Markovics (4), R. Betz (3), S. Seidenthal (3), R. Keßler (2), J. Prockl, H. Berger und sogar Torsteher B. Bindrum trifft aus dem Feld heraus. Tapfer wehren sich die Damen des SV Garitz in der Handball-Oberliga gegen die HG Fürth und können die Niederlage beim 11:24 deutlich erträglicher gestalten als beim 11:46 im Hinspiel. Dennoch erweist sich Fürth, mit drei Jugendnationalspielerinnen angetreten, als eine Nummer zu groß. Als die Seim-Crew auf 8:10 verkürzt, keimt Hoffnung auf eine Sensation auf, doch bis zur Pause ziehen die Gäste auf 13:8 davon. Für den SV treffen D. Hock (5), A. Kleinhenz (3), S. Steiner (2) sowie S. Reuß.

Derbysieg der Brückenauer Handballerinnen

Eine Wiederauferstehung feiern die Damen des FC Bad Brückenau in der Handball-Bezirksliga. Nach zwei Niederlagen fegt der Tabellenzweite den TSV Bad Kissingen mit 23:10 vom Parkett und bleibt damit Spitzenreiter DJK Dipbach auf den Fersen. In der einseitigen Partie treffen die überragende B. Slowik (8), S. Wolfrath (5), E. Bolzt (4), P. Wiesner (2), A. Schneider (2), G. Probeck sowie G. Bauer. Für den unterlegenen TSV sind G. Mittelstädt (4), U. Schmidt (3), G. Breuer (2) und U. Matthias erfolgreich. Die Handball-C-Jugend des SV Garitz legt sich die Meisterschärpe um. Dank eines 16:4-Erfolges über den SV Oberpleichfeld belegen die Mädchen von Trainer August Hubert bei nur einer Niederlage uneinholbar Platz eins der Bezirksliga Nord und sind damit qualifiziert für die Bezirksmeisterschaften. Die Tore erzielen S. Hippler (7), M. Kaiser (4), I. Schönlein (2), E. Koch, E. Stadtmüller und A. Knörr.

Gelungenes Tischtennis-Turnier

Anlässlich ihres zehnjährigen Wiegenfestes richtet die Tischtennis-Abteilung der SpVgg Haard ein Jubiläumsturnier aus, welches mit 85 Teilnehmern ein gutes Echo findet. In der Leistungsklasse D holt sich Heinz Sauer (Weyer) den Sieg vor Werner Fersch (Trennfurt), Bernd Heinrich (SpVgg Haard) und Stefan Brand (TV Arnshausen). In der Leistungsklasse C gibt es an Stefan Hahn vom TV Poppenlauer kein Vorbeikommen. Er holt sich den Turniersieg vor Jürgen Büttner (TV Arnshausen), Franz Kuhn (TSV Oerlenbach) und Joachim Olbrich (Nüdlingen). Im Rahmen der Dorfmeisterschaft tragen sich Christel Reichel, Michael Diez, Oliver Metz, Ivola Kaim, Hugo Back, Klaus Kunzmann, Silke Spengler, Steffen Albert, Heiko Nöth, Inge Back und Peter Hofmann in die Siegerliste ein.
Für die Nordbayerischen Meisterschaften qualifiziert haben sich die Volleyballer des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg. Bei den Bezirksmeisterschaften in eigener Halle besiegt das Team von Trainer Jörg Jaedicke das Celtis-Gymnasium Schweinfurt (2:0), das Johannes-Butzbach-Gymnasium Miltenberg (2:1) und das Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt (2:0). Bei den Mädchen liefern die Hammelburgerinnen dem Favoriten vom Mozart-Gymnasium Würzburg einen großen Kampf und unterliegen am Ende trotz einer 14:9-Führung im entscheidenden dritten Satz mit 14:16. Nach den Siegen über das Humboldt-Gymnasium Schweinfurt (2:0) und dem Johannes-Butzbach-Gymnasium Butzbach (2:0) belegen Sandra Gnerlich, Simone Glückler, Heike Löffler und Co. hinter den Würzburgern Platz zwei.