Seltene Gelegenheiten muss man am Schopfe packen. Das dachte sich auch Elfershausens Vorsitzender Rainer Kuhn im Sommer 2006, als die Offenbacher Kickers in Elfershausen ein einwöchiges Trainingslager bestritten und drei Tage nach dem 4:0-Erfolg gegen den Bayernligisten TSV Großbardorf noch einen weiteren "spielstarken Sparringspartner" (Kuhn) suchten. Kuhns guter Draht zu Martin Halbig sorgte auf die Schnelle für eine attraktive Lösung. Der damalige Fuchsstädter Spielertrainer stellte in kürzester Zeit eine Kreisauswahl mit bekannten Heroen zusammen.

"Da habe ich auf eine Blockbildung gesetzt, weil ja auf eine spezielle Vorbereitung verzichtet werden musste. Wir haben ein einziges Mal trainiert", so der Coach, der selbst nur in zivil auf der Bank saß. Um die Partie für die 250 Zuschauer noch interessanter zu machen, setzte der Auswahl-Trainer auf Lokalkolorit. Das Team bestand mit wenigen Ausnahmen (Andrzej Sadowski, Daniel May, Thorsten Seufert) aus Kickern des Altlandkreises Hammelburg. Dazu gehörten auch Akteure aus Elfershausen: Florian Übelacker, Jürgen Beck, der damalige FC-Spielertrainer Thorsten Zahaczewski sowie der gebürtige Elfershäuser Bastian Reusch, damals als Keeper in Diensten des FC Bad Brückenau.

Überraschend spannend

Die Partie auf dem bestens präparierten Geläuf an der Saale wurde zur Überraschung aller eine spannende Auseinandersetzung. "Weil wir bestens dagegen gehalten haben", erinnert sich Halbig, was seinem Kollegen auf der Gegenseite, Wolfgang Frank, überhaupt nicht gefiel. Dieser erlebte einen schwachen Auftritt des Zweitligisten, Leistungsträger wie Alf Mintzel und Sean Dundee wussten sich nur selten in Szene zu setzen gegen die kompromisslos agierende FC-Deckung. Innenverteidiger André Betz legte Sean Dundee an die Leine, während Heiko Schaupp als Dauerschatten von Christian Pospischil überzeugte.

Die Diebacher Ralf Franz und Steffen Stockmann spielten die Abfangjäger im Mittelfeld, während sich Dominik Halbig und Felix Füller vor dem Seitenwechsel um einen geordneten Spielaufbau kümmerten. Überraschend wurde in Halbzeit Eins Auswahl-Goalie Udo Baum nur wenig geprüft. Der hielt seinen Kasten mit phänomenalen Paraden sauber und ließ sich nur einmal von Markus Kreuz, der allein vor ihm auftauchte, bezwingen. Dessen Sturmpartner Sean Dundee, gebürtiger Südafrikaner, hatte sich vor seiner Zeit bei den Kickers in der 1. Bundesliga im Trikot des Karlsruher SC mit seinen 61 Treffern in 161 Begegnungen so in den Vordergrund gespielt, dass er 1997 auf die Schnelle eingebürgert wurde, um für die deutsche Nationalmannschaft spielfähig zu sein. In Elfershausen konnte der damals 33-Jährige, Spitzname "Torkrokodil" in Anlehnung an den Filmhelden Crocodile Dundee, aber genauso wenig überzeugen wie seine Mannschaftskameraden.

Zur Strafe durchgespielt

Dundee, der den Zenit seines Könnens da schon überschritten hatte, wurde wenige Monate später an den Ligakonkurrenten Stuttgarter Kickers ausgeliehen. Nach wenig berauschenden 45 Minuten schritt OFC-Coach Wolfgang Frank gefrustet in die Kabine. Sein Ärger dokumentierte sich darin, dass er die Anfangsformation bis zum Abpfiff des wenig geforderten Landesliga-Schiedsrichters Marco Wießner (Schwärzelbach) durchspielen ließ. Auswechslungen nahm dafür Martin Halbig vor. Die Hessen waren zwar weiter dominant, doch nicht in der zu erwartenden Weise. Kombinationen wurden unterbrochen, weil Marco Lummel & Co immer wieder rechtzeitig ein Bein an die Kugel brachten. So musste Reusch nur einmal hinter sich greifen, als ein verdeckter Dundee-Schuss aus Nahdistanz über die Torlinie flog.

Die munter werdenden Gastgeber attackierten nun zunehmend den vom Brasilianer Cesar Thier, einem Stockmann-Kumpel aus gemeinsamen Zeiten bei Borussia Fulda, gehüteten OFC-Kasten. Glück hatte Thier, als ein Schuss von Daniel May nach Doppelpass mit seinem kongenialen Sturmpartner bei den Kurstädtern, Thorsten Seufert, vom Pfosten ins Feld zurückflog. Den Ehrentreffer, "den wir uns verdient hätten", so Halbig, vereitelte ein vorzeitiges Spielende: Aufgrund eines Gewitters war nach 78 Minuten Schluss.

Schwere Zeiten am Bieberer Berg

Die Offenbacher Kickers, deutscher Pokalsieger in der Saison 1969/1970, gingen nach diesem Spiel in jeder Hinsicht schweren Zeiten entgegen. Denn zwei Jahren später verabschiedeten sich die Mannen vom Bieberer Berg aus der 2. Bundesliga, im Jahr 2013 stiegen die Kickers aufgrund eines Insolvenzverfahrens in die Regionalliga Südwest ab, der sie seitdem ununterbrochen angehören. Der in dieser Saison angepeilte Aufstieg in die 3. Liga steht mehr als auf der Kippe. Der Traditionsverein, der in diesem Jahr sein 120-jähriges Vereinsjubiläum feiert, macht derzeit mehr durch Trainerwechsel als durch sportliche Erfolge Furore.

Den sportlichen Abstieg erlebte der in Elfershausen auf der Bank sitzende Wolfgang Frank, der während seiner Trainerzeit beim FSV Mainz 05 die späteren Trainer Jürgen Klopp, Sandro Wagner und Sandro Schwarz förderte, nicht mehr mit, er erlag im Jahr 2013 einem Krebsleiden. Von allen in Elfershausen auflaufenden Kickers-Akteuren ist nur Cesar Thier im Fußballgeschäft aktiv. Mit dem Karriereende nach der Saison 2007/08 wurde der Brasilianer von Ralf Rangnick in den Kraichgau geholt und ist seitdem Torwarttrainer und Mannschaftsbetreuer bei der TSG Hoffenheim

Kreisauswahl Bad Kissingen - Offenbacher Kickers 0:2 (0:1)

Tore 0:1 Markus Kreuz (43.), 0:2 Sean Dundee (48.).

Zuschauer (in Elfershausen) 250.

Kreisauswahl Bad Kissingen Udo Baum (FC Thulba, ab 46. Bastian Reusch, FC Bad Brückenau) - André Betz (FC Thulba), Heiko Schaupp (FC Fuchsstadt, ab 46. Andreas Graup, SV Obererthal), Jürgen Beck (FC Elfershausen, ab 46. Daniel May, FC 06 Bad Kissingen), Thorsten Zahaczewski (FC Elfershausen), Dominik Halbig (FC Thulba), Thorsten Seufert (FC 06 Bad Kissingen), Steffen Stockmann (SC Diebach), Ralf Franz (SC Diebach), Andrzej Sadowski (SV Garitz, ab 68. Florian Übelacker (FC Elfershausen), Marco Lummel (FC Fuchsstadt), Felix Füller (TSV Oberthulba).

Offenbach Cesar Thier - Lars Weißenfeld, Bastian Pirske, Daniel Schuhmann, Ramacan Yildirim - Heiner Backhaus, Alf Mintzel, Lothar Breske - Christian Pospischil, Sean Dundee, Markus Kreuz.