Die Anton-Kliegl-Mittelschule Bad Kissingen öffnete ihre Pforten zu einer Präsentationsveranstaltung der besonderen Art, bei der die Schüler der Klassen 8a/b ihre jeweiligen Betrieblichen Lernaufgaben (BLA) vorstellten.
Sie war der Höhepunkt eines fast ganzen Schuljahres, das ganz besonders im Zeichen der Berufsorientierung stand und auf den Schüler insbesondere von ihren sehr engagierten Klassenlehrerinnen Heike Fischer und Anja Künzl lange vorbereitet wurden. Hinter ihnen lagen zwei betriebliche Praktika in verschiedenen Ausbildungsberufen: Nach zwei Einführungswochen im Oktober und März folgten jeweils zehn Donnerstage, an denen Schüler statt in der Schule in ihren Betrieben eine intensive Zeit verbrachten.


Viele Herausforderungen

Sie hatten einerseits die Gelegenheit, ihren Betrieb ausführlich zu erkunden und kennenzulernen, andererseits die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen im "richtigen Berufsleben" zu sammeln. Während dieser Zeit haben sie sich mit diversen betrieblichen Herausforderungen auseinandergesetzt und viele fachliche Kompetenzen erlangt. Diese wurden nun präsentiert und das Interesse der Gäste war groß. So konnte der kommissarische Schulleiter Michael Heyne eine stattliche Anzahl an derzeitigen und ehemaligen Schülern sowie Lehrkräften, viele Eltern und Vertreter der Praktikumsbetriebe, der Stadt Bad Kissingen, des Schulamts, des Elternbeirats und der Gesellschaft zur beruflichen Förderung Schweinfurt (GbF), die den Schülern zusätzlich mit Rat und Tat zur Seite standen, und noch viele weitere willkommen heißen. Sie alle waren begeistert, mit wie viel Mühe und Aufwand und in welch größtenteils bestechender Qualität die Schüler ihre Aufgaben vorstellten und erklärten.


Service und Technik

Das stilechte Eindecken eines Tisches (Gastronomie), die Funktionsweisen und Techniken verschiedener Bremssysteme (Zweiradmechanik), das Backen einer bayerischen Brezel (Bäckereihandwerk), die Herstellung eines Mühle-Spiels (Metallverarbeitung), die Beseitigung eines Lackkratzers (Kfz-Mechatronik) oder die Abformung eines Kiefers (ZFA) sind nur einige Beispiele des bunten Programms, dass an diesem Abend an den individuell vorbereiteten Ständen, die einer kleinen Messe gleichkamen, geboten wurden.
Für die musikalische Untermalung sorgten die Schüler Luca Ehrenberg und Benedikt Fischer, für das leibliche Wohl, ein reichhaltiges Buffet. Und so ging ein sehr erfolgreicher Abend zu Ende, bei dem vor allem Schüler an ihren Aufgaben nicht nur fachlich, sondern vor allem auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gewachsen sind. red