Auch in diesem Jahr war der Lauftag der Sinnberg-Grundschule ein voller Erfolg: Schüler, Schülerinnen, einige Lehrkräfte und sogar der Schulleiter drehten mit Begeisterung ihre Runden in der Salinenpromenade.

Ansporn war, dass für jede gelaufene Runde durch Spendengelder der Eltern und externe Sponsoren erhebliche Geldbeträge erlaufen wurden. So kam am Ende des Lauftages insgesamt der beachtliche Betrag von über 6000 Euro zustande.

Mit einem Teil dieses Betrages werden, wie bereits in der Vergangenheit, die afrikanischen Freunde im Waisenhaus "Moria Grace" in Windhoek/Namibia unterstützt. Dieses Haus liegt im Elendsviertel Katatura. Eine Lehrkraft der Sinnberg-GS hat sich im letzten Jahr selbst vor Ort ein Bild über die Situation der Waisenkinder gemacht. So konnten die Schüler durch Fotos und Erzählungen direkt erfahren, wie groß die Freude über die Unterstützung aus Bad Kissingen war.

Mit dem zweiten Teil des erlaufenen Betrages sind die Kinder entlang für die Flutopfer in Bayern gelaufen. Die dramatischen Bilder in den Medien über die Hochwasserkatastrophe spornten die Kinder zu Höchstleistungen an. Mit der großzügigen Unterstützung vieler Sponsoren wird der Betrag von knapp 3500 Euro an die Aktion "Sternstunden" überwiesen, die hochwassergeschädigte Kinder-Hilfsprojekte unterstützt.

Besonders neugierig sind die Grundschulkinder auf eine Torwand im Pausenhof, die der Elternbeiratsvorsitzende Michael Schröder mit einer Vielzahl von Förderern erlaufen hat.

Rektor Klaus Lotter freute sich zusammen mit dem Kollegium über die vielen freiwilligen Helfer die zum Gelingen des Lauftages beigetragen haben. So stellte das Rote Kreuz einen Sanitätswagen zur Verfügung. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter Thomas Menz und Dr. Eberhard Ruppert waren gefragte Anlaufstelle und standen bei den sommerlichen Temperaturen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Mit Wasser und frischem Obst wurden die eifrigen Läufer von den Eltern und Mitgliedern der Fördervereins unterstützt. Schüler der Klasse M8c der Kliegl-Mittelschule halfen als "Streckenposten".