Am Samstag gegen 18.30 Uhr wurde die Polizei Bad Kissingen von einem Taxifahrer telefonisch darüber informiert, dass in der Würzburger Straße ein Mann stadtauswärts läuft. Aufgrund der unsicheren Gehweise war der Mann bereits auf die Fahrbahn geschwankt, woraufhin der Taxifahrer annahm, dass der Mann betrunken sei.

Die Polizeistreife konnte den Mann aufgreifen.
Es handelte sich um einen 80-Jährigen, der aus einem Seniorenheim aufgebrochen war, um in seine frühere Wohnung zu gehen Da der Mann komplett dunkel gekleidet war, aufgrund seines Alters eine recht unsichere Gehweise an den Tag legte und zusätzlich auf einer Bundesstraße außerorts unterwegs war, stellte er für sich und andere eine Gefahr dar.

Er wurde ins Seniorenheim zurückgebracht und dem Pflegepersonal übergeben. Das Personal hatte den Weggang des Mannes zwar bemerkt, war aber von der Annahme ausgegangen, dass er mit einer Begleitperson nur in die Innenstadt gegangen war und hatte ihn somit auch noch nicht vermisst. Dennoch waren die Pfleger froh, dass die Geschichte ohne Schaden ausgegangen ist.