Auf der Vorstandssitzung des CSU Ortsverbandes Bad Kissingen referierte der Wirtschaftsförderer der Stadt Bad Kissingen Michael Wieden über seinen Aufgabenbereich, sich um die Leerstände in der Innenstadt und das Projekt Neue Altstadt zu kümmern, Industrieansiedlungen zu begleiten und dem Handel und Gewerbe in der Innenstadt ein Ansprechpartner zu sein.
Er meinte, dass die Attraktivität der Innenstadt auf jeden Fall erhöht werden müsse und die kleineren verbliebenden Hotels sich in Themenhotels umwandeln sollten. Außerdem referierte er über das Projekt Chronobiologie, in dem er langfristig eine Perspektive für den Gesundheitsstandort Bad Kissingen sieht.
Irritiert zeigte sich die Vorstandschaft darüber, dass dem Wirtschaftsförderer Michael Wieden ausdrücklich aus seinem Aufgabengebiet ausgeschlossen wurde, sich um die Projekte Fürstenhof, Thermenhotel und Ersatz für das Steigenberger zu kümmern. Dies sei eine ureigenste Aufgabe eines städtischen Wirtschaftsförderers.


Empört über Vakanz im Bauamt

Steffen Hörtler zeigt sich empört über die Vakanz im Bauamt, außerdem über die Kostensteigerung bei der Neugestaltung der Garitzer Kreuzung.
Hans Dieter Englert ging nochmals auf das Problem Kurhaushotel ein. Der Freistaat Bayern hatte dort eine Immobilie, die langfristig an Steigenberger verpachtet war. Aufgrund "vorgeschobener Brandschutzbedenken" habe sich der Freistaat, der keine acht Millionen Euro in die Hand nehmen wollte, um den Brandschutz auf den neuesten Stand zu bringen, mit Steigenberger über eine Vertragsauflösung geeinigt mit Übernahme der Sozialabfindungen der Arbeitnehmer. Daraufhin, nachdem die Immobilie leer stand und man sich mit Investoren nicht einigen konnte, habe der Freistaat sich entschlossen, dieses Hotel in allererster Lage abreißen zu lassen.
Nachdem sich die Verhandlungen mit Investoren als langwierig herausgestellt hätten, habe der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer auf dem Bezirkstag gegenüber den örtlichen Vertretern zugesagt, dass der Freistaat dann selber das Hotel bauen werde. Die örtliche CSU gehe davon aus, dass Seehofer zu seinem Wort stehen werde.


Termine

Am 30. November findet um 19 Uhr die Regionalkonferenz Bad Kissingen statt. Die gemeinsame Weihnachtsfeier mit den Ortsverbänden Garitz, Hausen und Reiterswiesen ist am 26. November um 18 Uhr im Ratskeller. Auch die Dreikönigs-Veranstaltung am 6. Januar ist im Ratskeller, Thema sind Flüchtlinge in Unterfranken. red