"Cool im Pool" nannte kulturbunt seine Veranstaltung. Das Wetter stellte das Motto aber auf den Kopf. Bei 23 Grad Wassertemperatur und etwa 15 Grad Lufttemperatur ging es eher außerhalb des Beckens kühl zu. Mit aufgespannten Regenschirmen standen rund 100 Besucher im Freibad, um die Show der Badenixen vom Würzburger SV 05 zu sehen.
Die Mädchen, darunter die Schwimmerin der Nationalmannschaft Amélie Ebert, überzeugten mit ihren Synchronübungen und einer Portion Charme. "Die Mädchen haben sich von dem Regen nicht stören lassen", wies Trainerin Julia Dopieralski auf das gemeinsame Element Wasser von Schwimmbecken und Regen hin. Im September trete Ebert zur Jugend-Weltmeisterschaft in Griechenland an. "Die Stimmung im Würzburger Team ist hervorragend", sagte die Trainerin.
Bei einer Bademodenschau präsentierten junge Frauen der Faschingsgarde der Hammelburger Karnevals-Gesellschaft und junge Männer der Fuschter Euls, was in diesem Jahr für den Schwimmbad- oder Strandbesuch angesagt ist. "Das ist mal etwas völlig anderes als der Gardetanz, zu dem wir in der Faschingszeit antreten", sagte Jenny über den gemeinsamen Auftritt mit ihren Freundinnen Veronika, Michelle und Dominique. Mit viel Anmut und Selbstbewusstsein stolzierten sie in den neuesten Badeanzügen über den improvisierten Laufsteg.
"Wir finden es total lustig", bestätigt Michael, der mit seinen Freunden Dominik, Christian und Mario trendige Badehosen vorführte. Auch Skateboards, Segelutensilien und bunte Handtücher durften mit auf den Laufsteg. Das lockerte das Gesamtbild genauso auf wie der Einsatz einiger kulturbunt-Frauen, die sich in große Badelaken hüllten und mit altmodischen Sonnenhüten das Ende der Modenschau ankündigten. Im Foyer des Schwimmbads wurde der Film "Männer im Wasser" gezeigt.