Bereits seit 20 Jahren ist es gute Tradition, dass die Schweizer sich in der Karwoche hier einfinden, um neue Sportgeräte zu testen.

Auch andere Materialien, wie die "Nouss", also der "Spielball", der ins Feld geschlagen wird, werden hier begutachtet, bevor sie für offizielle Spiele zugelassen werden. Der Vorsitzende der Hornussergesellschaft Münnerstadt, Werner Müller, freut sich, dass sich die Kommission in jedem Jahr hier einfindet. Dabei geht das Treffen aber weit über den sportlichen Bereich hinaus - kennt man sich untereinander doch schon seit Jahren und hat freundschaftliche Bande geknüpft, wie Müller betont. "Dadurch, dass wir im Jahr immer noch bei drei bis vier Wettkämpfen in der Schweiz mitmachen, kennt man sich natürlich untereinander", so der Vorsitzende.

Zahlreiche Hornussergesellschaften aus der Schweiz machten zudem Ausflüge nach Münnerstadt, wodurch sich sehr gute Beziehungen entwickelt hätten. "Wir haben zu vielen Gesellschaften einen engen Kontakt. Die Kameradschaft dabei ist super", zeigt sich Müller begeistert.