Vor kurzem haben Feuerwehr und Wasserwacht an der Saale zwischen Nordbrücke und Hausen versucht, einen Schwan zu retten. Sie wollten ihn von den Schlingen einer Angelschnur befreien, die sich um den Schnabel des Tieres gewickelt hatte. Dies glückte nicht, daher brachen sie ab. Mittlerweile habe sich der Schwan selbst befreit und sei wohlauf, berichtet Kommandant Harald Albert von der Feuerwehr Bad Kissingen. Dreimal seien sie an der Stelle gewesen und hätten den Schwan gesehen.