Von den Decken hängen die Kabel, vom Waschbecken ist bislang nur die Unter-Konstruktion zu sehen und überall laufen Handwerker kreuz und quer durch die Baustelle: Ganz schön beeindruckt waren die Schüler der 3 c gestern, als Architekt Stefan Richter mit ihnen durch den Teilneubau der Grundschule ging. Mit dabei war Maurice Schenk, der die Baustelle seit Beginn an für die Saale-Zeitung mitverfolgt. Beim Richtfest durfte er den Zimmermann interviewen, jetzt dachte er sich zusammen mit uns Fragen für den Architekten aus:

Maurice: Wie sind Sie drauf gekommen, dass neu gebaut werden muss?
Stefan Richter: Ursprünglich war geplant den Altbau zu sanieren. Im Zuge der Voruntersuchungen hat sich herausgestellt, dass die vorhandenen Decken nicht mehr den Anforderungen an Statik und Brandschutz entsprechen. Eine Sanierung der Decken, mit zeitweiser Auslagerung von Klassen, wäre so aufwändig und teuer geworden, dass die Gesamtkosten der Schulsanierung so viel gekostet hätte wie ein Neubau.

Warum wollten Sie das Gebäude eigentlich genau so machen?
Die äußre Form des Gebäudes ist aus den bestehen bleibenden Altbauten abgeleitet - zwei Geschosse mit Pultdach. Die Lage hat sich aus der Anbindung an das bestehende Gebäude, dem zur Verfügung stehenden Grundstück und der Belichtung der Klassenräume ergeben. Angenehmer Nebeneffekt ist der dreiseitig umschlossene Pausen-Hof.
Wieso haben die Kabel alle verschiedene Farben?
Je nach Funktion und Sicherheitsanforderung haben die Kabel unterschiedliche Farben. Die Kabel für Beleuchtung und Steckdosen sind grau. Die roten Kabel sind für sicherheitstechnische Anlagen wie die Brandmeldeanlage und die Sicherheitsbeleuchtung. EDV-Kabel Telefonkabel haben wieder andere Farben.

Warum heißt der Architekt eigentlich Architekt?
Der Begriff Architekt kommt aus dem Griechischen und bedeutet Oberster Handwerker, Baukünstler, Baumeister.

Was steht jetzt als nächstes an? Was passiert in den Pfingstferien?
Momentan beginnen die Tapezierarbeiten. In den Ferien wird der Boden der Turnhalle aufgearbeitet.

Wann wird's fertig und wann wird der Altbau abgerissen?
Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgt zum Beginn der Sommerferien, anschließend kommen die Möbel. Der Abriss ist für Oktober geplant.

Wieviel Geld ist denn bislang ungefähr verbaut?
Verbaut sind rund 2,6 Millionen Euro, aus momentaner Sicht bleibt die Baustelle im Kostenrahmen (siehe Info-Kasten).

Ausführlicher Bericht mit Info-Kasten in der Mittwochsausgabe der Saale-Zeitung.