Ebenhausen
Projekt

Ritter, Drachen und Turnier in Ebenhausen

Viel erlebt haben die Kinder vom Action-Kindergarten Ebenhausen während ihres Ritterprojekts.
Viel Spaß hatte der Nachwuchs des Action-Kindergartens Ebenhausen beim Ritterprojekt. Foto: Daniela Koch
Viel Spaß hatte der Nachwuchs des Action-Kindergartens Ebenhausen beim Ritterprojekt. Foto: Daniela Koch
Seit langem ist es im Action- Kindergarten Teil der pädagogischen Arbeit, ein Projekt durchzuführen. Die Kinder haben sich in einer Wahl für das Thema "Ritter" entschieden. Daniela Koch (Leitung) schrieb extra für das Sommerfest ein Theaterstück nach den Ideen der Kinder. Dieses handelte von einer Prinzessin, die den stärksten Ritter heiraten sollte. Dafür wurde von Königin und König ein Ritterturnier ausgerufen.
Der anfänglich stärkste Ritter entpuppte sich als Angsthase, als ein Drache die Spiele bedrohte.


Mittelalterlicher Tanz

Letztlich fand die Geschichte aber ein glückliches Ende, das mit einem mittelalterlichen Tanz, einstudiert von Astrid Mußmächer, beendet wurde. Alle Kinder und das Personal tanzten schließlich zur Hochzeit nach einem umgedichteten Lied von Sina Kister. Bevor dies aber alles geschehen konnte, musste sich das Team informieren, um die vielen Fragen der Kinder zu beantworten. Neben "Wie heißt der hohe Turm der Burg?" oder "Wo geht das ,Pipi‘ der Ritter hin, wenn es keine Rohre gibt?", galt es vorab viele Infos einzuholen.

Die Hammelburger Bücherei bildete dafür eine große Stütze. Neben vielen Sachbüchern für das Personal, Bastelbüchern, Bilderbüchern für die Kinder, gab es CDs, Spiele sowie auch einige Tipps und Infos. Natürlich war auch das Internet sehr hilfreich.


Infos eingeholt

Inzwischen hatten die Kinder Sachfilme gesehen, viel gebastelt, Lieder gesungen, Fingerspiele gelernt und das Georg-Schäfer-Museum mit der Sonderausstellung "Rückert im Mittelalter" besucht. Auch das Heimatmuseum in Ebenhausen gab einige Informationen, wie die Menschen früher arbeiteten.

Die Schmiede beeindruckte die Kinder besonders. Die Jungs, weil dort Schwerter geschlagen wurden, und die Mädchen wegen der Hufeisen.Die Workshops rundeten das Fest ab.


Falkner im Kindergarten

Neben Kräuter riechen, schmecken, pflanzen, Kräutersalz herstellen und Basteln von Blumen-Haarkränzen aus Peddigrohr, Holzschildern und Burgen, Katapulten, Isolierrohr-Schwertern, Murmelspielen und anderem wurde auch ein Falkner vom Verein "Aktion Kindergarten Ebenhausen" eingeladen.


Viel erlebt

Bereits eine Woche später konnten die Kinder mit dem Planwagen, eine Aktion von Familie Bonengel, durch den Wald fahren wie die Könige. Ein tolles Projekt, in dem die Kinder viel erlebten.