Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Das sind die Meldungen vom  Samstag, 10.04.2021, der Polizeiinspektion Bad Kissingen:

Bad Kissingen

Roller ohne Versicherungsschutz

Am Freitagmorgen wurde in der Ludwigstraße ein Kleinkraftrad mit abgelaufenem Versicherungskennzeichen angehalten. Dem Fahrzeugführer war nicht bewusst, dass er seit mittlerweile 6 Wochen ohne Versicherungsschutz unterwegs ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt, es ergeht eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Anzeigen wegen Betrugsdelikten

Zwei Anzeigen wegen versuchten Betrugs wurden bei der Polizei Bad Kissingen erstattet: Bei der einen wurde eine SMS mit einer angeblichen Paketlieferung auf das Handy einer Frau geschickt. Bei einer Öffnung des angehängten Links wäre vermutlich Schadstoff-Software (ein sogenannter Trojaner) auf das Smartphone gelangt.

Bei der zweiten Anzeige ging es darum, daß anscheinend die Daten einer Kreditkarte gehackt wurden und versucht wurde, mit diesen Daten Bestellungen im Internet durchzuführen.

Trunkenheit im Verkehr

Am Freitagvormittag, um 09.45 Uhr, wurde eine 40-Jährige Autofahrerin in der Innenstadt von Bad Kissingen einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Die Dame erreichte bei einem Atemalkoholtest den stattlichen Wert von 1,96 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt und es folgten die erforderlichen Maßnahmen wie Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung.

Sachbeschädigung

In einem Waldstück oberhalb eines Seniorenwohnheims in Garitz wurde eine Sachbeschädigung mitgeteilt. Mehrere Bewohner des Heims hatten berichtet, daß mehrere Hinweisschilder aus Holz beschädigt bzw. entwendet worden waren. Die Polizei ermittelt in dieser Sache.

Feuerwehr muss Wohnung öffnen

Aufgrund eines häuslichen Unfalls lag eine Seniorin am Freitagvormittag hilflos in ihrer Wohnung in der Hartmannstraße. Die 83-Jährige war gestürzt und konnte nicht mehr selbständig aufstehen. Durch die Feuerwehr Bad Kissingen konnte die Türe schadensfrei geöffnet werden und der Rettungsdienst kümmerte sich um die Frau.

Ladendiebstahl

Angestellte des Sicherheitsdienstes eines Supermarkts in der Steubenstraße meldeten einen renitenten Ladendieb. Der 36-Jährige hatte versucht Süssigkeiten zu entwenden und war dabei erwischt worden. Als er in das Büro verbracht werden sollte, wehrte sich der Beschuldigte und versuchte zu flüchten. Durch das Personal konnte der Versuch aber unterbunden werden und der Verdächtige wurde der Polizei übergeben.

Verstoß gegen Vorschriften

Der Fahrer eines Paket-Lieferdienstes wurde von einer Polizeistreife am Nachmittag des 09.04.2021 einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, daß er die vorgeschriebenen schriftlichen Tätigkeitsnachweise nicht oder nur unzulänglich führte. Es erfolgt Anzeige an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt.

Verstoß gegen Corona-Schutzvorschriften

Eine Party von 5 Personen wurde am Freitagabend gegen 21.00 Uhr in Garitz aufgelöst. Die jungen Leute, welche alle aus verschiedenen Haushalten stammten, feierten wohl den Geburtstag eines jungen Mannes nach. Gegen den Veranstalter der Party und alle Teilnehmer werden Anzeigen nach dem InfektionsSchutzGesetz erstattet.

Wild-Unfall

Beim Befahren der Kreisstraße KG 13 von Garitz nach Wittershausen stieß am Freitagabend, gegen 23.20 Uhr der Fahrer eines Pkw mit einem Reh zusammen, welches vor seinem Auto auf die Straße sprang. Das vermutlich verletzte Tier flüchtete zurück in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

Bad Bocklet

Klein-Unfall

Der Fahrer eines Lieferdienstes streifte am Freitagnachmittag einen in der Rhönstraße abgestellten Kleintransporter, weil er mit zu wenig Seitenabstand daran vorbeifuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ungefähr 500,- Euro. Die angeforderte Polizeistreife veranlasste einen Personalienaustausch und sprach eine Verwarnung des Unfallverursachers aus.

Burkardroth

Wild-Unfall

Auf der Staatsstraße 2267 von Gefäll nach Langenleiten ereignete sich am Freitagmorgen ein Wild-Unfall. Der Fahrer eines Pkw (Hyundai) stieß mit einem Reh zusammen. Das Reh sprang nach der Kollision ins Gelände ab, an dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000,- Euro.

Münnerstadt

-

Maßbach

-

Nüdlingen

Unfallflucht konnte geklärt werden

Eine aufmerksame Passantin hörte am Freitagvormittag einen lauten Knall und erkannte, dass ein Pkw im Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Fahrzeuges touchierte. Die Passantin merkte sich das Kennzeichen und konnte so dazu beitragen, dass die Unfallverursacherin relativ schnell ermittelt wurde. Der Schaden beträgt 500 Euro.

Unfallflucht

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in Nüdlingen am Freitagvormittag. Ein Anwohner meldete einen Schaden an seinem Motorroller, welcher in der Neubaustraße geparkt gewesen war. Die Ermittlungen des zuständigen Sachbearbeiters der Polizei konzentrieren sich auf mehrere Fahrzeuge (Müllentsorgung/Lieferdienste) die angeblich in diesem Bereich unterwegs gewesen waren. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

Rannungen

-

Oerlenbach

Wild-Unfall

Der Fahrer eines Pkw stieß am Freitagabend mit einem Reh zusammen, als er die Staatsstraße 2445 von Oerlenbach kommend in Richtung Münnerstadt fuhr. Das Tier lief auf Höhe der Moto-Cross-Strecke auf die Fahrbahn und wurde von dem Auto erfasst. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000,- Euro.