Bei dem Vorfall war glücklicherweise nur ein geringer Sachschaden entstanden. Eine Spraydose war unter die Abdeckung eines Stützpfostens geklemmt worden, danach schütteten die Täter Nitroverdünnung über diese Dose und legten die offene Büchse mit der Verdünnung neben die Spraydose.

Ein Papier wurde angezündet und auf die beiden Dosen geworfen. Dabei entzündete sich die Verdünnung und kurz darauf explodierte die Spraydose. Von der Videoaufzeichnungsanlage im Parkhaus waren die beiden Täter aufgenommen worden und beim sichten des Materials fiel den Polizeibeamten die Frisur eines der beiden Täter auf.

Beamte der Bad Kissinger Polizei haben jetzt in den frühen Morgenstunden des Allerheiligentages (1. November) zwei junge Männer im Bereich der Sparkasse kontrolliert. Einer der beiden jungen Männer trug eine ähnliche Frisur, wie die Person in der Videoaufzeichnung. Daran erinnerten sich die beiden Polizisten und befragten deshalb beide ganz gezielt zu dem Sachverhalt auf dem oberen Parkdeck vom 15. Oktober. Die beiden jungen Männern im Alter von 17 und 18 Jahren gaben schließlich zu, die Tat begangen zu haben.