Aber in diesem Jahr habe es keine Zwischenfälle gegeben, so die Polizei. Grund dafür sei das Konzept für die Durchführung jugendschutzrelevanter Veranstaltungen gewesen. . Im Umfeld der Veranstaltung sei es zu keinen Vorfällen mit direktem Zusammenhang zum Fest gekommen. Trotz schlechten Wetters seien am Samstag ca. 1500 Besucher und am Sonntag nochmals ungefähr 2000 Besucher gekommen.
Die neu eingeführte "Happy Hour" mit alkoholfreien Getränken habe laut Veranstalter mehr Umsatz gebracht als erwartet. Das Auftreten der Ordner in Zweier- oder Dreiergruppen habe Pöbeleien von alkoholisierten Besuchern vermieden. pol