Die erste Sonderausstellung im Heimatmuseum Nüdlingen wurde im Museumsgasthaus "Stern" von Bürgermeister Harald Hofmann und Werner Herterich, dem Vorsitzenden des Heimatvereins, offiziell eröffnet. Unter dem Titel "Der Nächste bitte" widmet sich das Gemeinschaftsprojekt von Gemeinde und Heimatverein der Geschichte des Gesundheitswesens in Nüdlingen und Umgebung. Für die finanzielle Unterstützung bedankten sich Bürgermeister und Vorsitzender beim Bezirk Unterfranken, vertreten durch die Bezirksräte Karin Renner und Stefan Funk.

In seiner Begrüßungsrede vor rund 100 Anwesenden, darunter Vertreter der Kommune und viele ehrenamtliche Helfer des Heimatvereins, ging Bürgermeister Hofmann auch auf die lange Tradition des Museumsgasthauses "Stern" ein. Wahrscheinlich gehe es auf das Jahr 1536 zurück, denn diese Jahreszahl sei in den Grundmauern eingekerbt. Der frühere Gasthof mit Metzgerei, ein ehemaliger Treff- und Kommunikationspunkt, sei vor etwa zwei Jahrzehnten in den Dornröschenschlaf verfallen und geschlossen worden. Hofmann begrüßte die Initiatoren für die heutige Nutzung des Gebäudes, Altbürgermeister Günter Kiesel, den ehemaligen Besitzer des "Stern" Peter Ruppert, Werner Herterich, den 1. Vorsitzenden des Heimatvereins mit seinen Stellvertretern, Vorstandsmitgliedern und allen aktiven Helfern des Vereins.