Zur beruflichen Orientierung hat die Flüchtlingsklasse BIJ/V (Berufsintegrationsjahr/Vorbereitungsklasse) der staatlichen Berufsschule Bad Kissingen die Heiligenfeld Kliniken besucht. Dabei wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe der Kliniken vorgestellt. Die Betriebsbesichtigung wurde durch die Demokratischen Bürger Bad Kissingen initiiert.
In einer kurzen Vorstellungsrunde kontte jeder seine persönliche Geschichte und seine Wünsche für die Zukunft mitteilen. Die Auszubildenden der Heiligenfeld Kliniken stellten in einer Präsentation das Unternehmen und ihre Arbeit vor. Sie berichteten über ihre Aufgabenbereiche sowie die betrieblichen Leistungen für Auszubildende, wie Fortbildungen, Schulungen oder das Projekt Azubi-Selbstmanagement. In einem kurzen Workshop "Tellertragen" konnten sich die Schüler selbst ausprobieren. Die Auszubildenden standen den Berufsschülern in einer Fragerunde zu den einzelnen Ausbildungsberufen und Karrieremöglichkeiten Rede und Antwort. Abschließend führte Bianca Wesemann, die Aufnahmeleiterin und Ausbildungsverantwortliche der Heiligenfeld Kliniken, die Schüler durch das Unternehmen.
Seit September 2014 bietet die Berufsschule Bad Kissingen jungen Flüchtlingen die Möglichkeit, sich in einem zweijährigen Kurs auf eine Berufsausbildung vorzubereiten. Ziel des Vorbereitungskurses ist vor allem das Erlernen der deutschen Sprache. Neben dem Deutschunterricht werden im ersten Schuljahr die Fächer Mathematik, Landes- und Sozialkunde sowie Fachpraxis Gastronomie unterrichtet. Das zweite Schuljahr beinhaltet, zusätzlich zum Unterricht, ein Fachpraktikum in einem Praxisbetrieb. Nach erfolgreichem Abschluss der zwei Vorbereitungsjahre haben die Jugendlichen die Möglichkeit, den Mittleren Schulabschluss zu erlangen. red