Der Gemeinderat hatte sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass er diese höchste Auszeichnung, die die Gemeinde Nüdlingen vergeben kann, bekommen soll.
Sein ehrenamtliches Tun sei nach dem Grundsatz der KAB erfolgt: Sehen - Urteilen - Handeln. Oskar Hein drückte es so aus: "Sehen, um was es geht. Wo werde ich gebraucht? Wo kann ich mich einbringen?" All dies sei nur möglich gewesen, weil die Familie und treue Wegbegleiter ihn unterstützt hätten.
In diesem Zusammenhang nannte er Pfarrer Matthias Konrad, Adalbert Kiesel, Egid Thomas, sowie Hans und Gerta Lang. Besonders dankte er auch seiner Frau Gertrud.

Stets mit Freude dabei

"Ich habe die mir aufgetragenen Ämter nie als einen Ballast gesehen, sondern meine Aufgaben immer wieder gerne gemacht", betonte der neue Ehrenbürger. Auf den sozialen Wandel des Orts angesprochen, verwies Oskar Hein darauf, dass sich das frühere ländliche Leben im Dorf zu einer Wohngemeinde entwickelt habe.
Am engsten mit dem Namen Oskar Hein verbunden sei die KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung), sagte Bürgermeister Günter Kiesel (CSU). Seit 1984 ist er ihr Vorsitzender. "Du hast die KAB zu einem Verband gemacht, der in Nüdlingen nicht mehr wegzudenken ist", sagte Günter Kiesel. Insgesamt 30 Jahre lang habe er viele Ver-anstaltungen, vor allem den jährlichen Altentag, organisiert. Seit 28 Jahren gratuliere Oskar Hein für die KAB allen Senioren der Gemeinde zum Geburtstag. Das seien rund 200 Geburtstagsbesuche im Jahr oder 5600 Besuche in den vergangenen 28 Jahren.

3. Bürgermeister

Fünfzig Jahre lang habe Oskar Hein in der von ihm geleiteten KAB-Theatergruppe mitgespielt. "Nein, du spielst nicht Theater, du lebst diese Stücke", so Günter Kiesel. Oskar Hein sei Regisseur, Organisator, Ideengeber und Hauptdarsteller in einem.
Zu Oskar Heins kommunalpolitischem Wirken sagte Günter Kiesel: "Ich weiß zwar nicht, wo du die Zeit dafür hergenommen hast, aber du warst 24 Jahre lang Gemeinderat und sechs Jahre unser 3. Bürgermeister". Er habe die Gemeinde mitgeprägt, sich für die Menschen eingesetzt und christliche Werte in die kommunalpolitische Arbeit einfließen lassen. Oskar Hein habe dem bürgerschaftlichen Engagement in Nüdlingen ein Gesicht gegeben, sei Vorbild und Ansporn für andere.

Christliche Werte

"Du hast dich für die Pfarrgemeinde hervorragend eingebracht", sagte Pfarrer Dominik Kesina, der auch Oskar Heins Engagement für die KAB, im Pfarrsaal-Ausschuss, als Lektor und Kommunionhelfer würdigte. "Du bist immer da, wo man dich braucht." Festlich umrahmt wurde die Ehrung durch eine Bläsergruppe der Nüdlinger Musikanten, geleitet von Christian Metz.