Im 27. Bad Kissinger Orgelzyklus ist am Sonntag, 2. August, um 20 Uhr in der Herz-Jesu-Stadtpfarrkirche der Bonner Münsterorganist Markus Karas zu Gast.

1989 kam Karas nach umfangreichen Studien an der Frankfurter Musikhochschule (Staatl. Kirchenmusik-A-Examen, Konzertexamen) als Münsterkantor nach Bonn, wurde 1992 zudem Regionalkantor und wirkt seither bei den Bonner Beethovenfesten mit.
Neben seinem Hauptberuf prägen Kompositionen, weltweite Konzertreisen, Seminarleitungen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen, CDs und DVDs seine künstlerische Tätigkeit.

Er spielt bei seinem Konzert in Bad Kissingen neben Orgelwerken des Barock von Antonio Vivaldi (Concerto d-Moll), Nicolaus Bruhns (Praeludium e-Moll) und John Stanley (Voluntary G-Dur) auch Werke der Romantik von César Franck (Choral E-Dur), Max Reger (Benedictus) und die B-A-C-H Fantasie von Franz Liszt. Karten gibt es an der Abendkasse. red