Hartmut Jenisch, der gestern auch zur Bürgerversammlung nach Nüdlingen hatte kommen wollen, sagte gegenüber unserer Zeitung: "Es ist richtig, dass der Mietvertrag unseres Marktes bis 2015 läuft. Aber wir haben die Option, noch drei Mal fünf Jahre zu verlängern. Das bedeutet, dass wir bis 2029 in Nüdlingen bleiben könnten." Ob die Firma das tun werde, hänge nicht zuletzt daran, ob sich das Geschäft rechnet. Und das wäre mit einem Discounter "in bester Lage", also am Ortseingang, eher nicht der Fall. Keine Sorge hingegen hätte Hartmut Jenisch, wenn sich im früheren Kaufhaus Schäfer wieder ein Lebensmittler ansiedelte: "Wir haben ja früher schon den Nüdlinger Markt gemeinsam mit Edeka beackert. Es war nur eine Frage, wer den längeren Atem hat." Derzeit, so Jenisch, laufe es bestens, Tegut-Chefin Tanja Münch mache ihre Sache vor Ort sehr gut. Und endlich verdiene man auch Geld.