Vom 9. bis 11. Oktober richtet die hessische Gemeinde Rasdorf (Lkr. Fulda) den 6. Rhöner Wandertag aus, den die Regionale Arbeitsgemeinschaft Rhön (Arge) ausgeschrieben hatte. Insgesamt zwölf Wanderungen rund um Rasdorf und das Hessische Kegelspiel werden laut einem Veranstaltungshinweis angeboten; außerdem warten ein Markt mit regionalen Produkten und ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm auf die Gäste.
"Unser Ziel war es, mit dem Rhöner
Wandertag ein zusätzliches Angebot für unsere Gäste aus nah und fern zu schaffen und die Rhön so noch bekannter zu machen", so Arge-Geschäftsführer Jürgen Metz. Rasdorf, bekannt durch die Gedenkstätte "Point Alpha", ein ehemaliger US-Beobachtungsposten, habe mit seinem Konzept den Vorstand des länderübergreifenden Gremiums überzeugen können. Der Rhöner Wandertag wechselt jedes Jahr zwischen einer Kommune aus Bayern, Hessen und Thüringen.
Rasdorf liegt in einem weiten, offenen Gelände inmitten des Hessischen Kegelspiels, einer Kuppenformation vulkanischen Ursprungs. Der Anger ist zugleich der größte Dorfplatz Hessens. Hier wird sich zum Rhöner Wandertag auch das Festzelt befinden, in dem das Rahmenprogramm stattfindet, und hier gibt es auch den Regionalmarkt, an dem sich Partnerbetriebe der Dachmarke Rhön beteiligen.


Dachmarke Rhön

"Der 6. Rhöner Wandertag wird mit seinen Wanderungen, Sehenswürdigkeiten und vielfältigen Veranstaltungen für alle Besucher zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden", ist sich Hahn sicher. Auf die Wanderfreunde warten insgesamt zwölf Rundwanderwege von 1,5 bis 20 Kilometern Länge. Sie beginnen und enden jeweils am Anger und führen unter anderem zur Gedenkstätte Point Alpha.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Wanderungen und zum Rahmenprogramm des 6. Rhöner Wandertages gibt es auch im Internet unter www.rasdorf.de. hawo