Alle Tage kommt man auch als bayerische Gesundheitsministerin nicht zum offiziellen ersten Spatenstich für einen 180 Millionen Euro teuren Klinikneubau. Aber nicht nur deshalb ist Melanie Huml gerne nach Bad Neustadt zum Rhön-Klinikum gekommen. Sie war während ihres Medizinstudiums schon einmal als Praktikantin in der Herz- und Gefäßklinik.

Bereits damals habe sie festgestellt, dass man beim Rhön-Klinikum nie zufrieden sei mit Durchschnittlichem.