Apropos Sicherheit. Gibt es dafür ein Konzept?

In Abstimmung mit der Polizei und den Hilfsorganisationen wird die Innenstadt während der Festtage in sechs Sektionen eingeteilt, berichteten die Organisatoren Bruno Heynen und Thomas Lutz. In jeder dieser Sektionen werden ständig zwei Sicherheitskräfte eines privaten Wachdienstes auf Streife unterwegs sein. An "bekannten neuralgischen Punkten" werden zudem Sicherheitskräfte fest stationiert. Insgesamt sollen nach Angaben der Organisatoren 100 Personen von Polizei, Rotem Kreuz, Feuerwehr und privaten Sicherheitsdiensten im Einsatz sein.

Fährt für Besucher aus der Umgebung wieder ein Rakoczy-Shuttle?

Der zusätzlich zum ÖPNV eingesetzte Rakoczy-Busshuttle aus der Region nach Bad Kissingen hat sich aus Sicht der Organisatoren bewährt. Deshalb gibt es das Angebot auch heuer wieder. Sowohl aus dem Saaletal (Route 1) von Obereschenbach über Machtilshausen und Euerdorf als auch aus dem Thulbatal (Route 2) von Diebach über Obererthal und Oberthulba fährt jeweils eine Buslinie am Freitag, 26. Juli, und Samstag, 27. Juli, ab 19.25 Uhr zur Endhaltestelle Berliner Platz in Bad Kissingen. Ankunft beider Busse ist dort um 20.15 Uhr. Die Rückfahrt für beide Busse ist auf 1.30 Uhr festgelegt.