Es hat nicht sollen sein: Das für den 19. und 20. August in Münnerstadt geplante Bolzplatz-Open-Air findet nicht statt. Wie Veranstalter Christian Metz auf Anfrage dieser Redaktion bestätigt, hat man sich aufgrund der Wettervorhersage kurzfristig für die Absage des Events entschieden. "Wir hätten es liebend gerne gemacht. Aber es macht leider keinen Sinn, es jetzt auf Biegen und Brechen durchzuziehen", so Metz.

Nach aktuellen Prognosen ist am Freitag- sowie Samstagabend mit Regen zu rechnen. Die Wahrscheinlichkeit liegt laut verschiedener Vorhersagen bei rund 90 Prozent. "Der Aufwand ist alleine mit dem Aufbau sehr groß", sagt Metz, genau wie das Risiko, dass die Freiluftveranstaltung im wahrsten Sinne ins Wasser falle. "Es geht uns auch um den Sportplatz", ergänzt der Veranstalter. "Wenn der Boden durch den Regen aufweicht und viele Leute darauf unterwegs sind, will ich nicht wissen, wie der Platz nach den zwei Tagen aussieht", so Metz.

Wird 2023 nachgeholt

Bisher sei die Tour, das Bolzplatz-Open-Air war zuvor schon in Sennfeld, Schnackenwerth, Röthlein und Haßfurt zu Gast, ein Erfolg gewesen, sagt Metz. "Wir hatten total Glück mit dem Wetter, Münnerstadt hat es jetzt leider erwischt."

Es stehe entsprechend außer Frage, dass die Veranstaltungen auch 2023 stattfinden werden, dann sogar mit einem erweiterten Tourplan. "Auf jeden Fall", verspricht Metz, "werden wir Münnerstadt nachholen". Die genauen Termine will er zeitnah bereits bekanntgeben. si