Unter dem Motto "Die #eimat im Kasten" geht es nun in den Endspurt beim Fotowettbewerb des Landkreises Rhön-Grabfeld. Der Landkreis sucht noch bis zum 1. Februar ausdrucksstarke Bilder, welche die #eimat in ihren schönsten Facetten im Winter zeigen. "Also macht mit und nutzt die letzten zwei Wochen, um uns Eure Schnappschüsse zu senden", so Julia Weber Projektmanagerin Regionale Identität. Es dürfen gerne außergewöhnliche Fotos sein, nicht nur Landschaftsaufnahmen. Bis zum 1.Februar werden die Fotos gesammelt. Ein Fachgremium entscheidet Ende März über die Gewinner, auf die wieder tolle regionale Preise warten, heißt es in der Pressemitteilung des Landkreises. Die Bilder werden an dieses E-Mail-Postfach gesendet.

Folgende Teilnahmebedingungen müssen erfüllt sein: Das Bild liegt im Bildformat JPEG vor, die minimale Breite beträgt 1920 Pixel, die maximale Bildgröße darf 10 MB nicht überschreiten. Angaben über den Entstehungsort und Motiv sind mit anzugeben. Textelemente im Bild sind nicht zulässig. Je Teilnehmer ist ein Foto zulässig.

Das Bildmaterial wird nach der Zusendung redaktionell geprüft und gegebenenfalls bearbeitet. Nach dem Einsenden des Bildmaterials wird ein Formular zur Bestätigung des Einverständnisses gegenüber der Veröffentlichung des Bildmaterials zugesandt. Der Einsender ist damit einverstanden, dass das Bildmaterial sachlich, zeitlich, örtlich unbeschränkt sowie beliebig häufig für alle Zwecke, auch nur teilweise, kostenfrei durch den Landkreis Rhön-Grabfeld genutzt werden kann. Wer Material für diese Aktion einreicht, muss die Urheberrechte oder eine Genehmigung zur Veröffentlichung durch den jeweiligen Urheber besitzen. Eventuell abgebildete Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein. Sollten Kinder abgebildet sein, muss die Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorliegen.