2. Bürgermeister Anton Schick war ziemlich ungehalten. "Unerträglich und unmöglich" nannte er jetzt im Stadtrat, den Umstand, dass und wie das Staatliche Bauamt Schweinfurt die Wegweisung zur A 7 am Ortsausgang von Garitz geändert hat.

Wo die B 286 nach rechts abzweigt, wurden Autofahrer, die zur Autobahn Richtung Kassel/Norden wollen, bislang geradeaus auf der Staatsstraße zur von dort nur wenige Kilometer entfernten Anschlussstelle Bad Kissingen/Oberthulba geleitet. Jetzt sollen sie rechts abbiegen und über Waldfenster, Platz und Geroda zur Anschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken fahren.

Ohne Rücksprache mit der Stadt

Diese Änderung sei ohne Rücksprache mit der Stadt erfolgt, sagte Schick. Sie sorge am Ende dafür, dass Gäste daheim erzählten, wenn man Bad Kissingen verlasse, brauche man erstmal eine halbe Stunde bis zur Autobahn.

Warum das Staatliche Bauamt Schweinfurt die Änderung vorgenommen hat, war am Freitag trotz Anfrage nicht mehr zu klären. Den möglichen Hinweis auf das Projekt Erneuerung der Talbrücke Thulba will Schick aber nicht als Erklärung akzeptieren. Das kündigte er vorsorglich an. Zunächst laufen dort nur Vorarbeiten. Bis zur eigentlichen Erneuerung sei noch genügend Zeit. Oberbürgermeister Dirk Vogel griff Schicks Hinweis gleich auf. Er werde einen Brief schreiben, sagte er, und um Änderung bitten. Siegfried Farkas